ETA mordet in Paris, vier Kinder verlieren ihren Vater

Es war der erste französischen Polizist, der der ETA zum Opfer fiel, bislang starben ausschließlich spanische Polizeibeamte.

Die Polizisten hatten in einem Vorort von Paris ein ETA-Kommando beim Diebstahl von Autos ertappt. Joseba Fernández Aspurz, ein 23-Jähriger Baske (Bild), konnte festgenommen werden, seine beiden Komplizen entkamen.

Wer von ihnen den Polizisten erschoss, ist noch unklar. Der Tote hieß Jean Serge N. und war 52 Jahre alt. Er hinterlässt vier Kinder.

Die Terroristen wollten in einem Autohaus einen Wagen stehlen und hatten sofort das Feuer eröffnet.

Der gefasste Terrorist trägt den Kampfnamen "El Guindi". Er war in Spanien wegen mehrerer Brandanschläge in der Region Navarra steckbrieflich gesucht worden.

Zuletzt war im Juni vergangenen Jahres im Südosten Frankreichs ein Gendarm bei einem Schusswechsel mit ETA-Terroristen verletzt worden.

WETTERKARTE SPANIEN: Hier klicken

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Pixelio