ETA-Bombe zu Weihnachten. König fordert Zusammenhalt.

Derweil hat König Juan Carlos seine Weihnachtsansprache gehalten und erneut auf den Kampf gegen ETA und den Terrorismus hingewiesen. Man benötige rasch eine „Kultur der Geschlossenheit“, um gemeinsam gegen den Terrorismus anzugehen. Alle Parteien Spaniens sollten zusammen halten.

Dass dies nicht so einfach in die Tat umzusetzen ist, beweist das auslaufende Jahr 2007. Wie selten zuvor prasselten die konservative Volkspartei PP und die regierende PSOE ganeinander, wenn es um die ETA-Frage ging.

Den Sozialisten wurde vorgeworfen, sie würden mit Terroristen verhandeln, Zapatero hingegen setzte auf das Wort “Dialog”. Letztendlich sind weder die Konservativen unter Aznar, noch die Sozialisten zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gekommen. Erst im letzten Monat hatte ETA zwei spanische Polizisten in Frankreich eiskalt ermordet.