Baierbrunn (ots) –

Malen, Basteln, Türmebauen: Kinder sind kreativ – und dafür reichen manchmal schon ein paar Steine, Tannenzapfen oder Federn. „Wenn Kinder inspirierende Dinge in der Auslage haben, bringt sie das dazu, sie neu zu kombinieren – und das fördert die Kreativität“, sagt die bildende Künstlerin Alessandra Dimitra, die in Berlin mit Kindergartenkindern im Bereich frühkindliche kulturelle Bildung arbeitet, in der aktuellen Ausgabe des Apothekenmagazins „Baby und Familie“.

Wichtig ist für Eltern, dass sie ihre Kinder „einfach machen lassen“. Es kommt nicht auf das Ergebnis an, vielmehr liegt das Glück für die Kleinen in ihrem Tun. Sind die Kinder in ihr kreatives Schaffen vertieft, heißt das für Eltern also: Bitte nicht stören! Mama und Papa können die Kinder aber unterstützen, indem sie für eine einladende Atmosphäre sorgen, in der die Kinder in Ruhe gestalterisch tätig werden können, ohne dass jemand sich daran stört, dass es auch mal dreckig werden kann. Und wichtiger, als die Kinder mit Malbüchern & Co. auszustatten ist es, wenn die Erwachsenen echtes Interesse am Kunstwerk zeigen und Fragen dazu stellen. Denn durch die Aufmerksamkeit fühlen sich die Kleinen Künstler bestärkt.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 01/2022 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus. Viele relevante Gesundheits-News gibt es zudem unter www.baby-und-familie.de (https://www.apotheken-umschau.de/hefte/baby-und-familie/) sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/babyundfamilie.de/) und Instagram (https://www.instagram.com/babyundfamilie/).

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.facebook.com/wortundbildverlag
Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots