Erster Griff zur Zigarette: Amy Winehouse verlässt Klinik

Es gäbe zwar erste Anzeichen dafür, die könne man aber in den Griff bekommen, so Amy’s Arzt in der London Clinic.

Amy verlässt das Krankenhaus – und greift sofort zur Zigarette

Die Fans konnten am Montag endlich aufatmen: Die Souldiva wurde aus dem Krankenhaus entlassen. Man sah eine erholte und ausgeruhte Amy, die lächelnd in ein Taxi stieg. Bevor sie nach Hause fuhr, machte sie noch eine spontane Shopping-Tour durch die Londoner City. 

Aber der Schein trügt. Schon bald legten sich – im wahrsten Sinne des Wortes – dunkle Wolken über den Superstar. Amy zündete sich eine Zigarette an, ignorierte alle Warnungen der Ärzte, mit dem Rauchen aufzuhören. 

FORUM: Wie geht es weiter mit Amy? Wann schafft sie den Ausstieg aus den Drogen?

Ihr Vater Mitch zeigt sich besorgt: “Ich bin schockiert. Wenn Amy in ihre alten Gewohnheiten zurückfällt, wird sie in drei Monaten sterben”. 

Vergangene Woche ist die Sängerin in ihrem Haus in London kollabiert und wurde umgehend ins Krankenhaus gebracht. Nach dem anfänglichen Verdacht auf Tuberkulose tippten die Ärtzte auf ein Lungen-Emphysem. Zwischenzeitlich wurde Amy in Quarantäne verlegt. 

NEWS: Muss Amy jetzt eine Sauerstoffmaske tragen?

Ist Amy stark genug, um ihr Leben zu ändern?

“Neben Unmengen an Tabak hat Amy auch Crack, Kokain und Joints geraucht. Ihre Lungen stehen kurz vor dem Explodieren”, erklärte der 57-jährige Vater der Presse. “Nur frische Luft darf jetzt noch in ihre Lungen eindrigen. Sie steht vor der Wahl – entweder sie ändert sich, oder sie wird nie wieder singen können”. 

Amy Winehouse trug im Krankenhaus in den letzten Tagen eine Sauerstoffmaske und war an den Rollstuhl gefesselt. 

Kein Konzert wird abgesagt. Amy wird in England und Spanien auftreten.

Die Soul-Queen will an ihren geplanten Konzerten in den kommenden Wochen festhalten. Am nächsten Wochenende tritt Amy anlässlich des 90. Geburtstags von Nelson Mandela auf. Eine extra Krankenstation soll für den Superstar eingerichtet werden, Alkopops und Vodka sind tabu.

Auch die spanischen Fans können derzeit davon ausgehen, dass sie die “Behab”-Sängerin am 4. Juli live auf der Bühne in Madrid bei Rock in Rio erleben werden. 

NEWS: Keine Schwindsucht. Amy Winehouse in Quarantäne

NEWS: Leidet Amy Winehouse an Tuberkulose?

NEWS: Ärzte warnen, Amy Winehouse könnte sterben

NEWS: Amy Winehouse fällt in Ohnmacht. Rock in Rio in Gefahr

NEWS: Sexy Nummer? Die Pusycat Dolls wollen Amy Winehouse

NEWS: Amy Winehouse eine Rassistin? Neues Tape im Internet 

NEWS: Amy Winehouse will unbedingt Mutter werden 

NEWS: Amy Winehouse‘ Ex-Manager: Mir ist egal, ob sie je wieder singt 

NEWS: Amy Winehouse vermisst ihren Mann: Besuch im Gerichtssaal 

NEWS: Rock in Rio: Drogenqueen Amy Winehouse versagt in Lissabon