Pullach i. Isartal (ots) – Carragelose-haltige Nasenprays könnten womöglich vor COVID-19 schützen. Das zeigen vorläufige Ergebnisse unabhängiger Studien mit Krankenhauspersonal [1,2,14]. Mehrere Laboruntersuchungen konnten bereits die Wirkung von Carragelose gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in Zellkultur belegen[3,4,5,6,14]. Vor diesem Hintergrund könnten laut dem Universitätsklikum Erlangen spezielle Carragelose-haltige Nasensprays “die allgemeinen Schutzmaßnahmen gegen SARS-COV-2 unterstützen und Infektionen vorbeugen [14]. Ein solches Nasenspray ist das algovir Erkältungsspray.

Pullach i. Isartal, im April 2021. Bei Anwendung eines Carragelose-haltigen Nasensprays besteht eine 80-prozentige relative Risikoreduktion für eine Infektion mit SARS-CoV-2. Das ist das zentrale Ergebnis der argentinischen Studie mit fast 400 Teilnehmern, die in täglichem direkten Kontakt mit COVID-19-Erkrankten standen [1,2,14]. Die gleichmäßig auf zwei Gruppen aufgeteilten Probanden verwendeten über 3 Wochen entweder viermal täglich das Carragelose-Nasenspray oder ein Placebo. Das Nasenspray zeigte sich, wie in allen bisherigen klinischen Studien mit Erkältungsviren, sicher und gut verträglich. Untersuchungen im Labor belegten fast zeitgleich die antivirale Wirksamkeit des aus Rotalgen gewonnen natürlichen Wirkstoffs Carragelose gegen das SARS-CoV-2 in verschiedenen humanen Zellsystemen [3,4,5,6]. Prof. Ulrich Schubert, Virologe aus Erlangen, ordnet diese unabhängig von einander erhobenen Ergebnisse aus virologischen Laboren ein: “Sie schaffen zusammen mit der klinischen Untersuchung die Basis für eine solide wissenschaftliche Begründung, dass Carragelose eine deutliche Wirkung gegen SARS-CoV-2 ausübt.”

Weitere klinische Studien zu Wirksamkeit und Verträglichkeit von Carragelose-Nasenspray in Verbindung mit SARS-CoV-2 Infektionen sind bereits in der Rekrutierungsphase [7,8].

Möglichkeiten zur Prävention ausschöpfen

Die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene empfiehlt dem Krankenhauspersonal auf COVID-Stationen schon seit Dezember 2020 die Verwendung Carragelose Nasensprays [9]. Doch auch die Allgemeinbevölkerung kann damit ihre persönlichen Schutzmaßnahmen zur Vorbeugung erweitern. Schubert: “Anhand von in-vitro-Daten davon überzeugt, dass der breite Einsatz von Carragelose Sprays gerechtfertigt ist und jedenfalls einen Nutzen hat. Da ist einerseits die praktisch nebenwirkungsfreie Wirkung gegen das pandemische Coronavirus SARS-CoV-2 für das wir nun gute Labordaten haben und erste positive Daten aus klinischen Studien. Andererseits wirkt die Carragelose auch gegen alle anderen Erkältungsviren und dafür gibt es umfangreiche Belege aus dem Labor und aus klinischen Studien. Jede verhinderte, oder verkürzte Erkältung reduziert insgesamt die Belastung auf unser Gesundheitssystem, das jede Entlastung brauchen kann”.

Carragelose als potenzielle first line defense gegen Sars cov 2 Virusvarianten

Laut WHO und ECDC breiten sich weltweit in einigen Staaten mutierte Virusvarianten mit großer Dynamik aus. Die sogenannte britsche Mutante B.1.1.7, die südafrikanische Variante B.1.351 und die brasilanische Varianze P.1(20J/501Y.V3) stehen dabei unter besonderer Beobachtung [10]. “”Carragelose ist ein Polymer, das durch elektrostatische Wechselwirkung das Virus neutralisiert. Deshalb sollte es auch keinen Unterschied machen, welche Virusvariante vorliegt – erste Labordaten sprechen dafür, dass es genau so ist”, erklärt Schubert.”, erklärt Schubert.

Über algovir

algovir, das Erkältungsspray zur Anwendung in der Nase, enthält Carragelose, einen natürlichen Wirkstoff, der aus Rotalgen gewonnen wird. Carragelose bildet einen Schutzfilm als physikalische Barriere auf den Zellen der Nasenschleimhaut. Sie verhindert damit bei einer Vielzahl von Erkältungsviren, dass sich diese an den Zellen der Schleimhaut anheften können. So wird die Vermehrung und Ausbreitung der die Atemwege infizierenden Erkältungsviren reduziert. Frühere klinische Studien (randomisiert, doppel-verblindet, placebo-kontrolliert) mit Erkältungspatienten zeigten, dass algovir die Krankheitsdauer verkürzen und das Risiko eines Rückfalls reduzieren kann [11,12,13]. Nun gibt es mit den vorab veröffentlichten Ergebnissen der argentinischen Humanstudie starke Hinweise dafür, dass Carragelose auch das Potenzial hat, vor einer SARS-CoV-2-Infektion zu schützen [1,2]. Eine Reihe von In-vitro-Studien stützen diese Hinweise, schließlich ergaben sie, dass Carragelose den COVID-19-Erreger neutralisieren beziehungsweise seine Vermehrung in Zellkulturen hemmen kann [3,4,5,6].

algovir Erkältungsspray enthält keine Konservierungsstoffe, ruft keinen Gewöhnungseffekt hervor und ist auch für Schwangere, Stillende und Kinder ab einem Jahr geeignet. Das Spray ist einfach zu handhaben: Bei den ersten Anzeichen einer Erkältung dreimal täglich einen Sprühstoß in jedes Nasenloch geben und dies auch nach Abklingen der Symptome weiterführen. Ein Fläschchen algovir Effekt reicht bei sachgemäßer und regelmäßiger Anwendung für etwa 24 Tage Behandlung, algovir Kinder für 66 Tage. Das Spray behält auch nach der ersten Anwendung seine auf der Packung angegebene Ablauffrist. Dafür sorgt ein Sterilfilter im Sprühkopf.

Literatur:

[1] Juan M. Figueroa; Mónica Lombardo; Ariel Dogliotti, et al. (2021): Efficacy of a nasal spray containing Iota-Carrageenan in the prophylaxis of COVID19 in hospital personnel dedicated to patients care with COVID-19 disease. A pragmatic multicenter, randomized, double-blind, placebo-controlled trial (CARR-COV-02). DOI: https://doi.org/10.1101/2021.04.13.21255409 , Buenos-Aires. Online unter: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.04.13.21255409v1.full.pdf Abgerufen am: 15.4.2021.

[2] NIH ClinicalTrials.gov. Efficacy of a Nasal Spray Containing Iota-Carrageenan in the Prophylaxis of COVID-19 Disease in Health Personnel Dedicated to Patients Care With COVID-19 Disease (CARR-COV-02), ClinicalTrials.gov Identifier: NCT04521322. Letzter Zugriff: 23.02.2021. ClinicalTrials.gov – NCT04521322 (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04521322?id=NCT04590365+OR+NCT04681001+OR+NCT04521322&draw=1&rank=3&load=cart).

[3] Morokutti-Kurz M, Fröba M, Graf P, Große M, Grassauer A, et al. Iota-carrageenan neutralizes SARS-CoV-2 and inhibits viral replication in vitro. PLOS ONE 2021;16(2):e0237480. DOI 10.1371/journal.pone.0237480 (https://doi.org/10.1371/journal.pone.0237480).

[4] Bansal S, Jonsson CB, Taylor SL et al. Iota-carrageenan and Xylitol inhibit SARS-CoV-2 in cell culture. bioRxiv preprint 2020, doi: DOI 10.1101/2020.08.19.225854 (https://doi.org/10.1101/2020.08.19.225854).

[5] Schütz et al., American Journal of Physiology-Lung Cellular and Molecular Physiology 2021, 2021 Feb 9. doi: 10.1152/ajplung.00552.2020. Carrageenan containing over-the-counter nasal and oral sprays inhibit SARS-CoV-2 infection of airway epithelial cultures.

[6] Jang, Y., Shin, H., Lee, M.K. et al. Antiviral activity of lambda-carrageenan against influenza viruses and severe acute respiratory syndrome coronavirus 2. Nature Sci Rep 11, 821 (2021). https://doi.org/10.1038/s41598-020-80896-9

[7] NIH ClinicalTrials.gov. Iota-carrageenan Nasal Spray COVID-19 Prophylaxis for Healthcare Professionals (ICE-COVID), ClinicalTrials.gov Identifier: NCT04590365. Letzter Zugriff: 14.04.2021. ClinicalTrials.gov – NCT04590365 (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04590365?id=NCT04590365+OR+NCT04681001+OR+NCT04521322&draw=2&rank=2&load=cart).

[8] NIH ClinicalTrials.gov. Prophylactic Treatment With Carragelose Nasal Spary to Prevent SARS-CoV-2, COVID-19, Infections in Health Care Workers, ClinicalTrials.gov Identifier: NCT04681001. Letzter Zugriff: 23.02.2021. ClinicalTrials.gov – NCT04681001 (https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT04681001?id=NCT04590365+OR+NCT04681001+OR+NCT04521322&draw=1&rank=1&load=cart).

[9] Kramer et al, GMS Hygiene and Infection Control 2021, Vol. 16, Virucidal gargling and virucidal nasal spray.

[10] Robert Koch Institut. Übersicht und Empfehlungen zu besorgniserregenden SARS-CoV-2-Virusvarianten (VOC), Stand: 06.04.2021. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Virusvariante.html,.

[11] Fazekas T, Eickhoff P, Pruckner N et al. Lessons learned from a double-blind randomised placebo-controlled study with a iota-carrageenan nasal spray as medical device in children with acute symptoms of common cold. BMC Complement Altern Med 2012;12:147. DOI 10.1186/1472-6882-12-147 (https://doi.org/10.1186/1472-6882-12-147).

[12] Ludwig M, Enzenhofer E, Schneider S, Rauch M, Bodenteich A, Neumann K, Prieschl-Grassauer E, Grassauer A, Lion T, Mueller CA. Efficacy of a carrageenan nasal spray in patients with common cold: a randomized controlled trial. Respir Res. 2013;14(1):124. DOI 10.1186/1465-9921-14-124.

[13] Eccles R, Meier C, Jawad M, Weinmüllner R, Grassauer A, Prieschl-Grassauer E. Efficacy and safety of an antiviral Iota-Carrageenan nasal spray: a randomized, double-blind, placebo-controlled exploratory study in volunteers with early symptoms of the common cold. Respir Res. 2010;11(1):108. DOI 10.1186/1465-9921-11-108 (https://doi.org/10.1186/1465-9921-11-108).

[14] Virologie, Medizinische Fakultät, Uni-Klinikum Erlangen (2021): Nasenspray gegen COVID-19. Erste Studienergebnisse zu einem Wirkstoff aus der Rotalge sind laut Erlanger Virologen vielversprechend. in: Informationsdienst Wissenschaft e.V. -idw-. Online unter https://idw-online.de/de/news767205 . Abgerufen am: 19.04.21.

Pressekontakt:
Pressekontakt
Dr. Andreas Erber
HERMES ARZNEIMITTEL GMBH
Georg-Kalb-Straße 5 – 8
82049 Pullach i. Isartal
Tel. +49 (0)89-79 102-138
Fax +49 (0)89-79 102-280
E-Mail: [email protected] Stumm
WEFRA LIFE SOLUTIONS GmbH
Tel. +49 (0)69-695008965
Fax: +49 69 69500871
[email protected]
Original-Content von: Hermes Arzneimittel GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots