Endrunde der FIBA WM 2019: Holen die USA wieder den Titel?

Oranger Basketball auf dem Parkett eines Spielfeldes.Das Spielgerät beim Basketball: Mit einem Umfang von ca. 749mm und einem Gewicht von ca. 567g das Objekt der Begierde. Bildquelle: zollerkmd / pixabay.com

Wer holt den Titel im Finale der Basketball-WM 2019?

Seit dem 10. September 2019 läuft die Endrunde bei der FIBA Basketball-WM 2019, in die es insgesamt acht Mannschaften und mit den USA auch wieder der heißeste Anwärter auf den diesjährigen Titel geschafft hat. Während Argentinien bereits gegen Serbien und Spanien gegen Polen gewinnen konnte, wäre alles andere als ein Finaleinzug der Amerikaner eine faustdicke Überraschung. Noch größer war allerdings die Enttäuschung des deutschen Teams, das dieses Jahr schon in der Vorrunde ausschied.

Endrunde der FIBA WM 2019 von packenden Matches geprägt

Fünf lange Jahre mussten sich Fans des Basketballs bis zum Start einer neuen Weltmeisterschaft gedulden. Nachdem bei der letzten WM anno 2014 in Spanien die USA triumphieren konnten, war es in diesem Jahr wieder soweit und damit Zeit für die 18. Auflage des Wettbewerbs.

Die nachstehende Betway Infografik zeigt sämtliche interessante Fakten rund um das schon seit dem 31. August laufende Turnier, das in diesem Jahr in China gastiert:

Powered by Betway

 

Die Endrunde der prestigeträchtigen Meisterschaft läuft bereits – wie gewohnt können Sportwettenfans auch bei diesem Wettbewerb wieder jede Menge lukrative Tipps bei Wettanbietern abgeben und mit ein bisschen Glück ihren Einsatz vervielfachen.

Dieses Jahr haben es folgende Mannschaften in die finale Runde geschafft:

  • Argentinien
  • Serbien
  • Spanien
  • Polen
  • USA
  • Frankreich
  • Australien
  • Tschechien

Serbien und Polen sind bereits gegen Argentinien und Spanien mit 97:87 bzw. 90:78 ausgeschieden.

USA als amtierender Titelverteidiger auch dieses Jahr wieder Favorit

Als heißester Anwärter auf den Titel gelten auch in diesem Jahr wieder die USA und das nicht nur deshalb, weil sie 2014 brillierten, sondern bisher im Turnier mit überzeugenden Leistungen glänzen konnten.

So hatten die Amerikaner schon im ersten Spiel gegen Tschechien am 01.09. deutlich gemacht, wer der Herr im Hause ist – mit einem satten Vorsprung von 21 Punkten ging die Partie 88:67 zugunsten der Amerikaner aus.

Im weiteren Turnierverlauf schlugen die USA unter anderem noch in einem packenden Match die Türkei mit nur einem Punkt und gewannen mit einer beeindruckenden Machtdemonstration gegen Japan mit 98:45.

Dementsprechend ist es wenig verwunderlich, dass die USA auch bei den Buchmachern als Favorit auf den Sieg gehandelt werden – aktuell mit einer Quote von 1,55 vor Spanien mit 5,00.

Desaströse Vorstellung Deutschlands mündete in frühem Ausscheiden

Basketballkorb von unten mit beleuchteter Decke.

Ein Blick, der Basketballern sehr vertraut kommt: Direkt unter dem Basketballkorb platzieren sich Center genauso wie Rebounder. Bildquelle: landersb / pixabay.com

Während das schon von allen Beteiligten mit Spannung erwartete Finale am 15. September stattfinden wird und viele damit rechnen, dass dann die Titelfavoriten USA und Spanien zum großen Showdown aufeinander treffen werden, ist das deutsche Team schon länger aus dem Turnier ausgeschieden.

Genauer gesagt war schon in der Vorrunde Schluss, nachdem gegen die Dominikanische Republik – wie von Der Westen beschrieben – eine frustrierende 68:70 Niederlage eingefahren wurde und parallel die Franzosen ihr Spiel gewannen.

Zwar liefen die Deutschen am 09.09. noch einmal gegen die Kanadier auf und gewannen das Spiel mit 82:76. Allerdings ging es dabei nur noch um die finale Platzierung, wobei für Deutschland lediglich der 18. Platz und damit das schlechteste jemals bei einer WM erzielte Resultat bleibt.

Bildquellen:

  • zollerkmd / pixabay.com
  • landersb / pixabay.com

Kommentar hinterlassen zu "Endrunde der FIBA WM 2019: Holen die USA wieder den Titel?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*