«El País»: Portugal vom Musterschüler zum Rebellen

«Portugal war bisher der Musterschüler unter der Staaten, die den EU-Rettungsschirm in Anspruch nehmen mussten. Nun aber musste der konservative Regierungschef Pedro Passos Coelho aufgrund von Protesten Sparbeschlüsse zurücknehmen. Portugal muss jetzt andere Wege finden, denn wenn es seine Defizitziele nicht erreicht, bekommt es kein Geld mehr.

Es stellt sich die Frage, bis zu welchem Punkt eine extreme Sparpolitik in Zeiten der Rezession möglich ist. Die Portugiesen können erneut auf die Straße gehen. Aber die Euro-Zone ist offensichtlich nicht bereit, sich auf irgendwelche Alternativen einzulassen.»

Es stellt sich die Frage, bis zu welchem Punkt eine extreme Sparpolitik in Zeiten der Rezession möglich ist. Die Portugiesen können erneut auf die Straße gehen. Aber die Euro-Zone ist offensichtlich nicht bereit, sich auf irgendwelche Alternativen einzulassen.»