El País lästert über Italien: “Berlusconi ist Krisen-Faktor Nummer eins”

Zu der Schuldenkrise in Italien und dem umstrittenen Management von Ministerpräsident Silvio Berlusconi schreibt die regierungsnahne Zeitung El País einen Kommentar.

„Der erste und wichtigste Faktor, der die italienische Krise erklärt, ist politisch und heißt Silvio Berlusconi. Solange die politischen Kräfte Italiens und Berlusconi selbst nicht akzeptieren, dass der Ministerpräsident ein Hindernis für die Glaubwürdigkeit des Landes in Europa ist, werden die Investoren nicht bereit sein, ihr Vertrauen in die italienischen Schulden zu erneuern.

Berlusconi soll deswegen zurücktreten oder aus der Regierung rausgeworfen werden. Er ist ein Hindernis für sein Land, denn seine Erklärungen und sein Verhalten zeigen eindeutig, dass weder er noch seine Getreuen den Ernst der italienischen Situation verstehen. Jeder Tag, der vorbeigeht mit Berlusconi an der Spitze der Regierung, wird für die Wiederbelebung der Wirtschaft ein verlorener Tag sein.“