El Mundo berät Italiens Renzi: “Reformen beschleunigen, Deutschland macht schlapp”

«Das Schrumpfen der Wirtschaftskraft Italiens ist ein schwerer Rückschlag für das Land und eine Bedrohung für Europa. Alle Blicke richten sich auf Matteo Renzi. Es wäre jedoch ungerecht, dem Ministerpräsidenten die alleinige Verantwortung für den Rückfall Italiens in eine Rezession zu geben. Renzi ist erst seit sechs Monaten im Amt. Zudem hatte er ein schweres Erbe antreten müssen. 

Das Einzige, was man ihm vorwerfen kann, ist eine mangelnde Entschlossenheit bei den notwendigen Reformen. Der Eurozone fehlt die Zugkraft ihrer Lokomotiven. Die Wirtschaft in Frankreich stagniert, in Deutschland verlangsamte sich das Wachstum. Renzi muss dringend sein Reformprogramm beschleunigen, um die Wirtschaft seines Landes zu retten und um die Eurozone vor neuen Risiken zu bewahren.»