El Bulli: Adria will mit Techno-Firmen und Banken arbeiten

Doch dann sei er sich bewusst geworden, dass er "vor allem anderem Koch" sei und diese Arbeit ihm Spaß mache. "Es hat keinen Sinn zu kochen, wenn niemand isst, was Du kochst."

Angesichts der Verluste, die "El Bulli" jährlich einfährt, denkt Adria über eine Zusammenarbeit mit einem Unternehmen zusammen, das nicht unbedingt aus der Gastronomie kommen müsse. "Es könnte eine Firma sein, die in den neuen Technologien oder erneuerbaren Energien tätig ist, oder eine Bank", erklärte der Koch.

Die renommierte britische Gastronomie-Fachzeitschrift "Restaurant Magazine" kürte "El Bulli" vier Mal in Folge zum "besten Restaurant der Welt".

Der in der Nähe von Rosas in Katalonien gelegene Gourmettempel begeistert regelmäßig Kritiker und Fans der Avantgarde-Küche aus der ganzen Welt und hat drei Michelin-Sterne.

NEU: Gratis-Anzeigen in Spaniens Allgemeiner Zeitung

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#

Foto: Gastronomaycia