Um die zuletzt unterkühlten Beziehungen zwischen den beiden Ländern schon einmal auf persönlicher Ebene zu verbessern, wollen sich US-Außenministerin Hillary Clinton und ihr spanischer Kollege Miguel Angel Moratinos künftig duzen.

NEWS: Frau und zwei Kinder verbrennen in Barcelona – Vater auf Nachtschicht

"Um die Kommunikation zu vereinfachen, haben wir uns darauf geeinigt, uns Miguel und Hillary zu nennen", sagte Moratinos am Donnerstag vor Journalisten.

Beide hätten telefonisch ein "kurzes, aber äußerst herzliches und zufriedenstellendes" Gespräch geführt und freuten sich auf ein gemeinsames Treffen.

Clinton habe dabei auch den Wunsch geäußert, mit Moratinos zum Beispiel im Nahost-Konflikt zusammenzuarbeiten. Moratinos war bis 2003 der EU-Sonderbeauftragte für den Friedensprozess im Nahen Osten.

#{fullbanner}# 

NEWS: Obama gegen Zapatero: Spaniens Frauen lieben Barack

NEWS: Zapatero schlägt Dschungelcamp: Traumquote im TV

NEWS: Zapatero: "Die Wirtschaftskrise ist bald vorbei!" 

NEWS: Guantanamo: Spanien will Obama helfen – zähneknirschend

NEWS: Zapatero bittet Obama: "Bitte rede mich uns, Mr. President

NEWS: Barack Obama: "Er wird das Embargo gegen Kuba aufheben"

NEWS: Barack Obama ein "historischer Exot"? Aznar in der Kritik