Ein spanisches Badezimmer – Iberische Träume

Täglich mehr als 30 Minuten verbringt der Durchschnittsmensch im Badezimmer. Egal ob vor dem Spiegel, in der Dusche oder in der Badewanne: Die Deutschen lieben ihr Badezimmer und richten es auch dementsprechend ein. Es steht für das vertraute Heim, die eigenen vier Wände und die „fertige“ Wohnung. Denn wenn bereits Duschvorhang und Duschvorleger vorhanden sind, ist auch der Rest des Um- bzw. Einzuges getan.

Nun lassen sich Badezimmer nicht nur willkürlich nach dem eigenen Geschmack, sondern auch in authentischen Schemata gestalten. So gewinnt der einfache und doch romantische, spanische Stil immer mehr an Beliebtheit – vor allem wenn das Budget etwas großzügiger gespannt wird. Charakteristisch für das spanische Bad ist vor allem die Farbgestaltung: Helle und warme Farben sowie Kombinationen aus weißen, braunen, orangen und gelben Tönen lassen die Badezimmer-Möbel im spanischen Stil erstrahlen. Dieser lässt sich jedoch nicht nur durch Lacke und Anstriche erzielen. Auch Holzelemente und Verzierungen an den Rahmen der Spiegel und den Fronten der Möbel sorgen für ein spanisches Flair.

Vor dem Verzieren und Planen sollte man sich jedoch zunächst für die einzelnen Elemente entscheiden. Besonders komfortabel sind dabei die Sparsets, die die Badezimmereinrichter und -händler anbieten. Auf Duschmeister.de gibt es eine Reihe von Möbelsets für diejenigen, die es unkompliziert wollen, aber auch einzelne Elemente, um den ganz individuellen Touch im eigenen Bad zu kreieren.

Steht die „Basis“, kann man den Raum an sich verzieren. Besonders angesagt sind derzeit Wandtapeten, die einen realitätsgetreuen Ziegelsteinlook erzeugen. Passend dazu: dunkle Fliesen, die sich bis zur Mitte der Wandhöhe erstrecken. Einen großen Vorteil haben diejenigen, die entweder in einem echten Bauernhaus wohnen, oder eine Wohnung im obersten Stock einer Altbauwohnung bezogen haben. Vor allem mit den Dachstreben ist einiges anzufangen. Gold-braun und mit Hochglanzlack versehen tauchen sie das Bad in ein atemberaubendes Licht, das an ein idyllisches Bauernhaus in der „Mancha“ erinnert. Weitere Informationen zur iberischen Badezimmer-Einrichtung gibt es auf dem Blog wohnideen.minimalisti.com.

Wenn alle Stricke reißen und man nach mehrmaligem Umbau und neuem Arrangieren aller Elemente und Accessoires keinen sichtbaren Erfolg verspürt, können als letzte Instanz immer noch größere Bilder oder Gemälde helfen, um den ruralen Touch zu unterstreichen.