Berlin/Göppingen (ots) –

Lightspeed und GreenBill bieten digitale Belege per QR-Code an

Lightspeed und GreenBill wollen dem elektronischen Bon zum Durchbruch verhelfen. Gemeinsam bieten sie Kund:Innen jetzt eine nachhaltige, umweltschonende und kostensparende Kassenlösung mit digitaler Belegausgabe ohne Installation einer App oder Registrierung an. Die GreenBill-Box wird in das Kassensystem von Lightspeed integriert und macht den Bon digital.

Einfaches Scannen mit QR-Code

Die digitalen Quittungen können durch einfaches Scannen eines QR-Codes empfangen und auf dem Smartphone überprüft werden.

„Zusätzlich können Bewirtungsbelege ausgefüllt, unterschrieben, per E-Mail weitergeleitet oder als PDF-Dokument abgespeichert werden,“ unterstreicht Ludwig Heer, Geschäftsführer von GreenBill (https://www.greenbill.de/), die Vielseitigkeit der digitalen Lösung. Kund:Innen bekommen nur noch auf Nachfrage einen Papierbeleg ausgedruckt. Dadurch spart sich das Servicepersonal die entsprechende Laufzeit zur Abholung des Bons am Kassendrucker und kann so effizienter und schneller arbeiten.

Falls die Gäste keinen Beleg wollen, bleibt der Beleg zusätzlich digital archiviert und der Gastronom hat seine Belegpflicht erfüllt. Mit weiteren Zusatzfunktionen zur Umsatzsteigerung durch Marketingmaßnahmen rundet GreenBill sein Angebot ab. „Unsere Kund:Innnen können sogar ihre Coupons oder ihre eigene Werbung in die digitalen Quittungen einbinden und automatisierte Workflows erstellen,“ erklärt Heer. Der Gründer von GreenBill (https://www.greenbill.de/) betreibt selbst ein Restaurant, kennt die Bedürfnisse der Gastronomie aus eigener Erfahrung: „Am Markt werden sich nur die Betriebe durchsetzen können, die ihre Betriebsabläufe konsequent digitalisieren und optimieren.“

Digitalisierung wird für die Gastronomie immer wichtiger

Laut eines Branchenberichts* nutzen mittlerweile 70 Prozent der Betriebe im Gastgewerbe digitale Produkte und Geschäftsmodelle. Lightspeed (https://utm.io/ue2yU), die All-in-one Handelsplattform für Gastronomie, Hotellerie und E-Commerce, unterstützt mit seiner Kassenlösung Lightspeed Restaurant (https://utm.io/ue2yV) die digitale Transformation im Hotel- und Gaststättengewerbe.

„Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden für die Gastronomie immer wichtiger, Hoteliers und Gastronom:innen, die Zukunftsfähigkeit und verantwortungsvollen Konsum mit kulinarischer Vielfalt vereinen, können sich bei Kund:Innen besonders gut profilieren,“ stellt Dirk Schmidt, Direktor für Hospitality bei Lightspeed in Europa, fest.

„Mit der Integration (https://utm.io/ue2yN) von GreenBill in das Lightspeed Kassensystem ermöglichen wir unseren Kund:Innen, Papier, Zeit und Geld zu sparen und gestalten den Bezahlprozess schnell, fehlerfrei und nachhaltig.“

Gemeinsam wollen GreenBill und Lightspeed erreichen, dass Gastronomen ihre Zahlungsvorgänge optimieren und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz und zur Nachhaltigkeit leisten können.

Kund:Innen von Lightspeed erhalten die GreenBill-Lösung zum Vorzugspreis und können jetzt sofort anfangen, Ressourcen zu sparen und wichtige Schritte in Richtung Nachhaltigkeit zu gehen.

Lightspeed

Die All-in-one Handelsplattform von Lightspeed unterstützt Unternehmen, die das Rückgrat der globalen Wirtschaft bilden. Sie ermöglicht Händlern innovatives Arbeiten, um Prozesse zu vereinfachen, zu skalieren und außergewöhnliche Kundenerlebnisse zu bieten. Mit der Cloud-Lösung lassen sich Online- und stationärer Handel, Multichannel-Vertrieb, Standort-Erweiterungen, weltweites Bezahlen, Finanzierungen sowie die Verbindung zu Lieferanten-Netzwerken neu gestalten und zusammenführen.

Lightspeed (https://utm.io/ue2yU) wurde 2005 in Montreal, Kanada, gegründet und ist sowohl an der New York Stock Exchange (NYSE: LSPD) als auch an der Toronto Stock Exchange (TSX: LSPD) notiert. Mit Teams in Nordamerika, Europa und im asiatisch-pazifischen Raum stärkt Lightspeed Unternehmen aus Einzelhandel, Gastgewerbe und der Golfbranche in über 100 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lightspeedhq.de.

Folgen Sie uns auf: LinkedIn, Facebook (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en&o=3187636-1&h=862039308&u=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FLightspeedHQ%2F&a=Facebook), Instagram (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en&o=3187636-1&h=953456490&u=https%3A%2F%2Fwww.instagram.com%2Flightspeedhq%2F%3Fhl%3Den&a=Instagram), YouTube (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en&o=3187636-1&h=1357080099&u=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fchannel%2FUCqOEKwLpolZBcj4LfU3R0Fg&a=YouTube), and Twitter (https://c212.net/c/link/?t=0&l=en&o=3187636-1&h=2668482477&u=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2Flightspeedhq&a=Twitter).

Greenbill

GreenBill (https://www.greenbill.de/)ist ein in Deutschland ansässiges Tech-Start-up, das 2019 von Ludwig Heer gegründet wurde. Mit seinem Hintergrund in der Gastronomie schuf er das System mit dem Ziel, die Bedürfnisse von Restaurants und Hotels bestmöglich zu erfüllen. Das Ziel des Unternehmens ist es, eine nachhaltige Lösung anzubieten, die nicht nur Geld spart und Müll reduziert, sondern durch die Automatisierung von Prozessen auch einen Mehrwert für den Händler schafft.

Weitere Informationen finden Sie unter www.greenbill.de

Folgen Sie uns auf: LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/greenbill-gmbh/), Facebook (https://www.facebook.com/greenbillgermany/), Instagram (https://www.instagram.com/greenbill/), YouTube (https://www.youtube.com/channel/UCp7L03uKOFFJkeWjBVnmSSg/featured) and Twitter (https://twitter.com/GreenBillde)

*repräsentativen Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand 2021/2022 (https://www.digital-x.eu/de/magazin/digitalisierungsindex/gastgewerbe)“

Pressekontakt:
Pressekontakt Lightspeed
Ilja Zeidler, Senior PR Manager EMEA
[email protected] // lightspeedhq.de
Fon +49 151 648 39 017
Lightspeed POS Germany GmbH | Office Berlin
Alex-Wedding-Str. 7, 10178 Berlin, Germany
Pressekontakt Greenbill
[email protected]
Fon +49 7161 304 807 0
GreenBill GmbH
Bahnhofsplatz 3, 73033 Göppingen
Original-Content von: Lightspeed POS Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots