Die vier Schlüssel zu einem langen Leben

Für die Studie wurden 20.000 Personen über zehn Jahre lang von der Universität Cambridge begleitet. Die Experten stellten fest, wer sich nicht nach den oben genannten Richtlinien eines „gesunden Lebens“ hielt, hatte ein vier Mal so hohes Risiko, früher zu sterben, als die übrigen Testpersonen. Es handelte sich um Menschen zwischen 45 und 79 Jahren, die weder an Krebs litten noch Herzprobleme aufwiesen.

Professor Kay-Tee Khaw, der die Analysen überwachte, bemerkte, dass es schon lange bekannt sein, wie sich jede einzelne Kategorie positiv auf die Lebensdauer auswirken würde. Nie zuvor allerdings wurde eine Testreihe gestartet, die alle vier Bedingungen als Ganzes untersucht hat. Übrigens haben Körperumfang und das soziale Umfeld keinen Einfluss auf die Langlebigkeit nach diesem Experiment.

Im Klartexte bedeutet das, ein Groβteil der Bevölkerung kann mit kleinen Änderungen die Vorteile einer gesunden Lebensweise nutzen und das Risiko, an Herz- und Kreislaufkrankheiten zu sterben, deutlich mindern.