Dortmund (ots) –

Die DeutscheVET 2024 in Dortmund hat ihren hohen fachlichen Stellenwert für die Veterinärmedizin in Deutschland bestätigt. Vom 7. bis 8. Juni 2024 bot die Messe eine Plattform für Vernetzung, fachlichen Austausch und Weiterbildung für Tiermediziner, tiermedizinische Fachangestellte und alle, die sich professionell mit Tierwohl und Tiergesundheit befassen.

Hochkarätiges Konferenzprogramm und spannende Innovationen

Unter der Leitung von Prof. Dr. Holger Volk, Direktor der Klinik für Kleintiere an der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, wurde ein aktuelles und hochkarätiges Vortragsprogramm zusammengestellt. „Das Konferenzprogramm kommt hervorragend an. Wir haben richtig tolle Leute aus dem europäischen Raum in Dortmund“, betont Prof. Volk in seinem Interview zum Abschluss der DeutschenVET und fügt hinzu: „Die Atmosphäre und das Networking sind hier immer inspirierend, weil man einfach von Kollegen neue Impulse bekommt.“

Über die Einzigartigkeit zum Format ergänzt er: „Ich glaube, die DeutscheVET ist komplett anders als die anderen Programme, die es in Deutschland gibt. Und dadurch gibt es auch eine andere Interaktion zwischen der Industrie und auch zwischen den Vorträgen und dem Programm.“

Das Programm bot zahlreiche Vorträge und Workshops, die von renommierten Spezialisten aus verschiedenen Bereichen der Tiermedizin gehalten wurden. Ein besonderes Highlight waren die praktischen Workshops von VET EXKURS und die Weiterbildungsprogramme von IDEXX, die ein breit gefächertes Fachpublikum ansprachen und hervorragend besucht waren.

Aussteller präsentieren zahlreiche Innovationen

IDEXX, als Corporate Educational Partner, präsentierte ein neues Analysegerät, das 2025 auf den Markt kommen wird. „Dieses neuartige Analysegerät ergänzt die Hämatologie und ermöglicht ein dreidimensionales Blutbild sowie die Untersuchung eines Ohrausstriches. Es ist das erste Mal in Deutschland, dass wir dieses Gerät vorstellen,“ erklärte ein Sprecher von IDEXX. Die Innovationen und das umfassende Angebot an Labordiagnostik für den Inhousebetrieb sowie externe Laboruntersuchungen wurden von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen.“

Royal Canin betonte die Bedeutung des direkten Kontakts mit den Kunden: „Unsere Botschaft hier auf der DeutschenVET ist, dass wir gerne in engen Kontakt mit unseren Kunden treten möchten. Wir haben viele Neuigkeiten zu präsentieren, insbesondere im Bereich der unteren Harnwege.“

Auch andere Aussteller wie PlantaVET, Orthomol und Inuvet zeigten sich angetan vom Veranstaltungsformat der DeutschenVET. Timo Böhme von PlantaVET stellt fest: „Wir haben sehr gute Gespräche hier diese zwei Tage geführt. Die Vorträge, das hören wir immer wieder von den Teilnehmern, kommen sehr gut an und wir haben uns nächstes Jahr schon wieder fest angemeldet.“

Positive Rückmeldungen und zukünftige Pläne

Die veranstaltende HINTE Expo & Conference zog ein positives Resümee. Geschäftsführer Bernhard Klumpp: „Nach der erfolgreichen Premiere hatten wir dieses Jahr 25 Prozent mehr Aussteller. Die Teilnehmenden sind sehr zufrieden mit dem Vortragsprogramm und den Angeboten und Lösungen der teilnehmenden Unternehmen in der Messe. Für 2025 planen wir einen speziellen Bereich für Start-ups und eine Erweiterung der Workshop Area zu einem Practical Village. Wir werden das einzigartige Format gemeinsam mit den Partnern gezielt weiterentwickeln.“

Save the Date: DeutscheVET 2025

Die DeutscheVET 2025 findet vom 16. bis 17. Mai 2025 in der Messe Dortmund statt. Die Veranstaltung verspricht dann wiederum ein aktuelles Programm und zahlreiche Innovationen im Bereich der Tiermedizin.

IHR PRESSEKONTAKT::

HINTE Expo & Conference
Head of Content
Denise Wenzel
T +49 721 83 14 24 – 730
[email protected]

Original-Content von: HINTE Expo & Conference, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots