Berlin (ots) –

Für einen guten Gusseisentopf kann man richtig viel ausgeben. Häufig schrecken auch passionierte Hobbyköche vor den hohen Preisen teurer Marken für gusseiserne Töpfe und Bräter zurück. Das deutsche Start-up Oakfire ist daher eine willkommene Ausnahme, denn es bietet hochwertige Gusseisentöpfe zum Schmoren, Garen, Braten und Backen an – und das zu bezahlbaren Preisen.

Doch was genau hat es mit den Oakfire Töpfen auf sich? Wir haben uns den Oakfire Schmortopf (https://www.amazon.de/Oakfire-Gusseisen-Emailliert-Schmortopf-Eingebrannt/dp/B09NC1WFL3/ref=sr_1_8?m=A149VEHZY77A0&marketplaceID=A1PA6795UKMFR9&qid=1660995459&refinements=p_4%3AOakfire&s=merchant-items&sr=1-8&th=1) angeschaut und verraten mehr zu Material, Funktionsweise, Qualität und Lebensdauer der preisgünstigen Hilfsmittel für die Küche.

Gusseisen Topf Oakfire in hervorragender Qualität

Das Team von Oakfire besteht aus leidenschaftlichen Köchen, die sich über die oftmals schlechte Qualität gusseiserner Kochtöpfe ärgerte. Grund genug, um eigene Gusseisentöpfe zu produzieren. Die Oakfire-Töpfe punkten daher mit einer besonders hohen Qualität, fairen Preisen und einer unkomplizierten Pflege.

Mit einem Volumen von wahlweise 3,8 Liter bei 24 Zentimetern Durchmesser oder 4,9 Liter bei 26 Zentimetern Durchmesser lassen sich im Oakfire Bräter Gerichte für die ganze Familie sowie den erweiterten Freundeskreis zubereiten. Neben dem Kochen, Braten, Schmoren und Garen von Fleisch, Fisch und Gemüse eignet sich der Oakfire Kochtopf sogar für das Backen von Brot. Mit dem Produkt gelingt sowohl scharfes Anbraten bei hohen Temperaturen als auch sanftes Garen bei niedriger Temperatur. Und das alles bei einem optimierten und daher geringen Energieverbrauch!

Langlebiger Topf mit top Preis-Leistungs-Verhältnis

Verabschieden Sie sich von angebrannten Essen am Topfboden. Wie eine Schutzschicht umhüllt die von Oakfire benannte „Black Emaille“ den Topf. Gepaart mit der natürlichen „NonStick Patina“ Antihaft-Beschichtung, ganz ohne künstliche Zusätze, wird das Kochen hier zum Erlebnis. Zudem ist das Material extrem kratzfest sowie langlebig und lässt sich ganz einfach unter warmen Wasser reinigen. Davon ist das Unternehmen überzeugt und verspricht daher fünf Jahre Herstellergarantie.

Der Oakfire Gusseisentopf eignet sich hervorragend für das Braten und Schmoren von Fleisch, aber auch Gemüsegerichten. In ihm werden sowohl Rouladen und Ragouts als auch herzhafte Gemüse-Eintöpfe ein tolles Geschmackserlebnis. Der Vorteil der Oakfire Töpfe: Dank der sogenannten SpreadHeat-Funktion verteilt sich die Wärme im Topf besonders gleichmäßig bis in den Rand und Deckel. Das Material hält die Temperatur sehr lange und führt so zu einer unvergleichlichen Entfaltung der Aromen und einem einzigartigen Geschmackserlebnis.

Vielfach einsatzfähig

Mit dem gusseisernen Topf von Oakfire können Hobbyköche ihre Wunschgerichte auf dem Ceranfeld, dem Gasherd, der Induktionsplatte oder im Backofen zubereiten. Selbst den Einsatz auf offenem Feuer übersteht der Topf unbeschadet. Für die Zubereitung von Ofengerichten verfügt der Topf über einen ofenfesten Knopf im Deckel.

Ob Fleisch, Fisch oder Gemüse – im gusseisernen Bräter der jungen Marke Oakfire gelingt so gut wie jedes Gericht perfekt. Oakfire ist ein kleines Team aufstrebender Newcomer, das die In- und Outdoorküche und insbesondere das Kochen mit Gefäßen aus Gusseisen revolutionieren will. Mit seinen hochwertigen Produkten hat es dieses hehre Ziel zum Teil schon erreicht. In Zukunft darf man also auf weitere spannende Produkte gespannt sein.

Pressekontakt:
Webseite: https://oakfire-shop.de/
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Oakfire, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots