Hamburg (ots) –

Die 50. Deutschen Meisterschaften presented by Tannenhof in Biberach sind beendet und haben zwei neue Sieger:innen. Eva Lys und Henri Squire setzten sich am Finaltag jeweils in zwei Sätzen durch.

Im Damenfinale standen sich Eva Lys (Der Club an der Alster e.V.) und Mara Guth (TC Bad Vilbel), beide aus den Porsche Nachwuchsteams, gegenüber. Den besseren Start in die Partie erwischte Lys. Die Favoritin dominierte die langen Grundlinienduelle und fand immer wieder Lösungen gegen das variantenreiche Spiel von Guth, sodass sie den ersten Satz mit 6:2 gewann. Danach stemmte sich Guth gegen die Niederlage, doch die kräftezehrenden Matches in den Runden davor merkte man der 18-Jährigen an. Lys zog ihr Spiel weiterhin konsequent durch und nutzte ihren ersten Matchball zum 6:2, 6:4.

Die Freude über ihren Erfolg war groß: „Es ist ein unglaubliches Gefühl nach so einer langen und anstrengenden Woche die Trophäe in den Händen zu halten. Mein Plan war es, mein Spiel zu spielen und nicht auf das Ergebnis zu achten. Das hat sehr gut funktioniert.“ Für Eva Lys ist es der erste Titel bei den Deutschen Meisterschaften presented by Tannenhof.

Squire siegt bei den Herren

Bei den Herren standen sich die beiden topgesetzten Spieler des Turniers, Timo Stodder (LTTC „Rot-Weiß“ Berlin) und Henri Squire (Rochusclub Düsseldorf e.V.), gegenüber. Von Anfang an lieferten sich die beiden ein Duell auf Augenhöhe. Keiner konnte sich absetzen, sodass der erste Satz in den Tiebreak ging. Den holte Squire mit 7:4. Der zweite Durchgang verlief ebenfalls eng, war von dominanten Aufschlagspielen auf beiden Seiten geprägt und musste erneut im Tiebreak entschieden werden. Squire, der in diesem Turnier schon einige Tiebreaks gespielt hatte, bewies Nervenstärke. Nach dem Matchball zum 7:3 stand der neue Deutsche Meister 2021 fest.

„Es fühlt sich sehr gut an Deutscher Meister zu sein – vor allem, wenn man auf die Trophäe schaut und sieht, welche Spieler dieses Turnier schon gewonnen haben. Ich finde, wir haben beide heute nicht unser bestes Tennis gespielt, aber nach so einer mental anstrengenden Woche ist das normal. Ich habe gut aufgeschlagen und es in den Tiebreaks geschafft, aggressiv zu spielen, was ein entscheidender Faktor für meinen Sieg war“, freut sich Henri Squire über seinen Premierentitel bei den Deutschen Meisterschaften presented by Tannenhof.

Pressekontakt:
Pressestelle Deutscher Tennis Bund e.V.
Hallerstr. 89
20149 Hamburg
Telefon: 040/41178 – 253
Telefax: 040/41178 – 255
Email: [email protected]
Internet: www.dtb-tennis.de
Original-Content von: DTB – Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots