Demi Moore und Ashton Kutcher: Liebes-Comeback? Kann Kabbalah-Rabbi helfen?

Die Leinwand-Heldin (‚LOL‘) und ihr Film-Beau trennten sich im vergangenen Jahr, nachdem Gerüchten laut wurden, dass Kutcher seine Frau an ihrem siebten Hochzeitstag betrogen haben soll. Neue Spekulationen vermuten nun, dass eine Versöhnung des Hollywood-Paares möglich wäre, Moore sich aber ihrer Gefühle nicht sicher sei: „Sie ist hin und her gerissen. Demi liebt Ashton zutiefst, aber gleichzeitig hat sie das Gefühl, dass schon zu viel für eine Versöhnung passiert ist. Ashton aber ist im tiefsten Inneren davon überzeugt, dass Demi der Sache noch eine zweite Chance geben will“, berichtete ein Insider dem britischen ‚Closer‘-Magazin.

 

Moore und Kutcher begegneten sich in der letzten Woche auf der 40. Geburtstagsfeier des Kabbalah-Lehrers Yehuda Berg. Seitdem funktioniert die Beziehung zwischen den beiden wieder auf einer freundschaftlichen Ebene und der ‚Two and a Half Man‘-Star möchte angeblich gemeinsam mit seiner Noch-Ehefrau zu Beratungsgesprächen gehen. „Sie stehen miteinander regelmäßig in Kontakt und Ashton ist sich sicher, dass es funktionieren kann – er sagt, wenn sie so sicher wäre, dass es vorbei ist, dann hätten sie sich schon sehr schnell scheiden lassen. Sie haben über eine Paar-Therapie mit ihrem Kabbalah-Rabbi gesprochen. Ihm vertrauen sie und Ashton denkt, dass es ihnen gut tun würde“, fügte der Alleswisser hinzu.

Ob es Rabbi Berg tatsächlich schafft, die Ehe der Hollywood-Stars Demi Moore und Ashton Kutcher zu retten, bleibt abzuwarten.