Stuttgart (ots) – Nach 18 erfolgreichen Jahren endet die Partnerschaft zwischen DEKRA und den DFB-Schiedsrichtern. Der Vertrag läuft zum 30. Juni 2021 aus. Seit 2003 ist die internationale Expertenorganisation Partner der DFB-Unparteiischen.

DEKRA hat im Jahr 2003 zusammen mit dem DFB die Sponsoring-Plattform “Offizieller Partner der DFB-Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter” entwickelt. Über eine mögliche weitere Verlängerung der Partnerschaft wurden intensive Gespräche geführt, dabei fanden beide Seiten keine gemeinsame Basis.

Das Ende der Partnerschaft ist für die Sachverständigenorganisation auch ein Aufbruchsignal: “DEKRA ist heute, knapp 100 Jahre nach seiner Gründung, der globale Partner für eine sichere Welt. Das bedeutet eine immer internationalere Ausrichtung und eine konsequente Fokussierung auf die Herausforderungen der Digitalisierung”, so der DEKRA Vorstandsvorsitzende Stefan Kölbl. Diese strategischen Schwerpunkte sollen in der Markenführung, insbesondere bei Sponsoring-Engagements, in Zukunft eine noch stärkere Rolle spielen.

“Unser Logo auf der Spielkleidung der Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter steht für ein langjähriges Sponsoring-Engagement, dessen ‘Passform der Werte’ im Sport so kein zweites Mal zu finden ist: Unabhängigkeit, Sachverstand, Teamgeist und Integrität verbinden uns mit den Unparteiischen”, erklärt Stephan Heigl, Executive Vice President Kommunikation und Markenführung bei DEKRA. “Wir wünschen den DFB-Referees auch in Zukunft alles Gute und eine erfolgreiche Leitung ihrer Spiele.”

Pressekontakt:
DEKRA e.V.
Konzernkommunikation
WolfgangSigloch
0711.7861-2386
0711.7861-742386
[email protected]
Original-Content von: DEKRA SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots