Dekorative Kosmetik: Schritt für Schritt zum richtigen Make-up

Wer sich langes Suchen und Fehlgriffe ersparen will, greift zu Produkten, die komplett auf die vier Jahreszeiten abgestimmt sind. Ideal ist das Sortiment, das exklusiv bei Farbberaterinnen und ausgewählten Kosmetikinstituten erhältlich ist.

Planen Sie ca. 15 Minuten dafür ein. Sie können das Ganze auch auf die Schritte reduzieren, die Ihnen am wichtigsten sind.

Vor dem Schminken sollten Sie Ihre Haut gereinigt haben und eine Ihrem Hautzustand  (z.B.: trocken, fett, und dem Hautalter)- entsprechende Tagespflege aufgetragen haben. Ca.10 Minuten einziehen lassen, den Überschuss mit Kleenex abtupfen.

– Tragen Sie die Grundierung (Make-up genannt) mit einem Schwämmchen oder den Fingerspitzen auf. Achten Sie auf den  Übergang Gesicht – Hals. Sollten Hautirritationen oder Unreinheiten vorhanden sein, decken Sie diese danach mit einem farblich passenden Abdeckstift ab.

–  Puder: Flüssiges Make-up oder Creme-Make-up muss mit  Puder abgedeckt werden, um haltbarer zu sein. Eine Puderquaste  ist die beste Methode, den Puder auf das Gesicht aufzutragen, Zu viel Puder kann mit einem entsprechenden Puderpinsel abgestäubt werden. (Es gibt viele verschiedene Größen von Pinseln, für Puder sind die dickeren am besten)

–  Rouge: Welches Rouge Sie verwenden sollten, hängt von der Wirkung ab, die Sie erzielen wollen. Für ein Tages-Make-up  tragen  Sie ein Puder-Rouge, das über den Gesichtspuder aufgetragen wird. Wählen Sie Ihr Rouge nicht einfach nach dem Aussehen, denn das täuscht. Um die richtige Farbe zu wählen, sollten Sie zwei Tests machen: Zuerst testen Sie den Unterton: Brauchen Sie ein warmes Rouge wie Lachs, Terrakotta  Zimt oder ein kühles wie Rosapink, Pflaume oder Fuchsie? Die richtige Farbe sieht natürlich aus, die falsche wird nie gut aussehen. Der zweite Test bezieht sich auf die Farbintensität: Wenn Sie hell sind, wollen Sie nur einen Hauch Farbe; Je transparenter, desto besser. Besitzen Sie eine dunkle Haut, brauchen Sie eine kräftigere Farbe, die Ihr gutes Aussehen betont. Wählen Sie nie das Rouge nach Ihrem 0utfit!

Auftragen von Rouge: Lächeln Sie Ihr Spiegelbild an. Streichen Sie von der Mitte der Wangen das Rouge zu den Schläfen hoch, bis zu den  Augenbrauen. Ein Hauch von Rouge „hebt“ das Gesicht und lenkt die  Aufmerksamkeit auf Ihre Augen.

Fortsetzung folgt …

BRIGITTE BARTH
Farb-, Stil-, und Modeberatung
Altea La Vella
Tel. / Fax: 96 584 60 42
e-mail: info@academia-barth.de