Danke, Sarkozy! Spanien schafft den Sprung in den G-20

Jetzt hat die EU die Teilnahme Spaniens am anstehenden Gipfel der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer offiziell bestätigt. 

Frankreich hat derzeit die EU-Ratspräsident inne und verfügt deshalb über zwei Sitze. 

Sarkozy sagte auf dem Brüsseler Gipfel, es wäre nicht zu fassen, wenn die achtgrößte Wirtschaftsmacht der Welt, Spanien, nicht unter den 20 größten Volkswirtschaften der Welt sitzen könne.  

Als weitere EU-Mitgliedstaaten nehmen Deutschland, Großbritannien und Italien an dem Gipfel am 15. November in Washington teil. Auch EU-Kommissionschef José Manuel Barroso wird den Angaben zufolge vertreten sein. 

Weiter lesen:

NEWS: G-20: Brasilien will Spanien helfen – letzte Hoffnung Sarkozy 

NEWS: Kampf gegen die Krise: Rückkehrprogramm für Immigranten 

NEWS: Geld verdienen in der Krise? Vermiete dein Haus für Stunden! 

NEWS: Ausländische Arbeitskräfte bis 2009 in Spanien unerwünscht 

NEWS: Spaniens Wirtschaft im freien Fall: 25 Prozent mehr Arbeitslose 

NEWS: Spaniens leere Strände: Ende des Massentourismus in Sicht? 

NEWS: Wirtschaftskrise in Spanien: Einbrüche auch im Sex-Geschäft 

NEWS: Die Fiesta ist vorbei: Spanien schnallt den Gürtel enger 

NEWS: Krise in Spanien: Touristen bleiben aus, 60.000 Urlauber fehlen

NEWS: Immobilienkrise: Dramatischer Rückgang der Hausverkäufe

NEWS: Spanien in der Krise: Zapatero wird immer unbeliebter

EWS: Einwanderer erhalten Geld für die Rückkehr in ihre Heimat