Cristiano Ronaldo will Rückennummer 10, Kaká bekommt die 22

Nach einem Bericht der Zeitung "Marca" will Ronaldo damit in die Fußstapfen seines Idols Luis Figo treten, der ebenfalls bei Real die Nummer "10" trug.

Einziges Problem: Bislang ist Wesley Sneijder noch Inhaber der begehrten Zahl. Aber Sneijder steht auf der Abschussliste bei Real – und jetzt erst recht.

BLOG: Cristiano Ronaldo, Franck Ribery und die Frage nach dem Sinn

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM FUSSBALL AUF EINEN BLICK

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

Die "9", die einst Alfredo di Stefano trug, bleibt damit weiter ohne prominenten Träger bei Real. Denn Kaká hat sich entschieden, weiter die 22 auf dem Rücken (und zu Markte) zu tragen. Ist die "9" am Ende für Franck Ribery reserviert? Oder für Karim Benzema, mit dem neuerdings verhandelt wird?

Klappt es für Cristiano Ronaldo mit der "10", kommt es in der nächsten Saison zum Duell der Giganten: Ronaldo gegen Lionel Messi, die beiden besten Spieler der Welt – und beide mit der Nummer 10. 

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Mundodescargas