Cristiano Ronaldo will 10 Millionen netto! Harter Kampf um den Vertrag

Florentino Pérez, Präsident von Real Madrid, hat zwar die Erlaubnis Manchester Uniteds, mit dem Kicker zu verhandeln – aber das muss er jetzt auch tun.

Klar ist, dass Ronaldo nicht nur der teuerste Spieler der Welt sein will, sondern auch der bestbezahlte.

BLOG: Ribery nervt: Was will Bayern München nur mit ihm?

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

Weil Kaká neun Millionen netto kassiert, kommen für Cristiano nur zehn Millionen in Frage, so die katalanische Zeitung "Sport".

Das portugiesische Blatt "Diário de Notícias" schreibt, dass Ronaldo damit der bestbezahlte Spieler der Welt wird. Jorge Mendes, Ronaldos Berater, verhandelt außerdem um die Bildrechte des Spielers, von denen Real 50 Prozent behalten will.

Stimmt das Geld, so die Zeitung, kommt Ronaldo dem Club in Sachen Bildrechte entgegen.

Real will so schnell wie möglich abschließen, um den Spieler in Madrid zu präsentieren. Die Fans brauchen ein neues Gesicht zum Träumen. Alle warten jetzt auf Cristiano Ronaldo.

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Mundodescargas