Cristiano Ronaldo: Verletzt, abgetaucht, Linksverteidiger! “Aus CR7 wurde CR3”

Nach dem 1-2 im Pokal-Hinspiel zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona schreibt die Zeitung „Marca“: „Ronaldo begann wie eine Rakete: Er rannte, attackierte, schoss ein Tor … aber dann verletzte er sich und tauchte ab. Wir können nicht wissen, ob er angeschlagen war oder ob Barca ihn bremste.“

Trainer José Mourinho lobte dagegen: „Cristiano war mein Bester!“ Dazu gehörte am Mittwoch allerdings nicht viel, denn Real spielte grottenschlecht.

Phasenweise diente Ronaldo sogar als Linksverteidiger gegen Dani Alves, er opferte sich für sein Team, verzichtete auf Hackentricks – und versöhnte sich so mit seinem Publikum, das ihn zuletzt sogar ausgepfifffen hatte. Kommentar der Marca: „Aus CR7 wurde CR3.“

Sogar die Zeitung „Sport“ aus Barcelona hatte lobende Worte für Ronaldo: „Er zeigte sich mehr als sonst solidarisch in der Defensive.“