Cristiano Ronaldo: Unverkäuflich! “Real Madrid sagt Nein zum Scheich aus Paris”

Denn Scheich Saud Bin Abdulrahman Al-Thani hatte angekündigt, mit Hilfe der beiden Stars Reals die Champions League gewinnen zu wollen. „Wir wollen der beste Club der Welt werden.“

Jetzt berichtet die Zeitung „As“, dass Real zumindest Cristiano für unverkäuflich deklariert hat. Demnach besteht Real auf der festgeschriebenen Ablösesumme von einer Milliarde Euro. Das dürfte selbst für die Scheichs aus Katar zu viel sein.

Ronaldos Vertrag soll in Kürze bis 2018 verlängert werden, auch sein Gehalt von zehn Millionen Euro wird dann mächtig aufgestockt. Damit auch CR7 nicht auf dumme Gedanken kommt …