Cristiano Ronaldo: United knallhart! 98 Millionen, basta!

Nach der ersten Verhandlungsrunde tönt es aus England: "Wenn ihr Cristiano Ronaldo wollt, müsst Ihr 98 Millionen zahlen. Und keinen Cent weniger!"

NEWS: Ribery: Freie Bahn für FC Barcelona – 40 Millionen, fünf Jahre Vertrag

NEWS: Kaká und Cristiano Ronaldo wollen FC Barcelona und Messi knacken

NEWS: Real Madrid: "Cristiano Ronaldo ist fleisch gewordenes Geschäft!"

NEWS: Sneijder: Ist ihm Atlético Madrid lieber als Bayern München?

NEWS: Cristiano Ronaldo: Perfekt! Real Madrid zahlt jeden Preis!

BLOG: Die Schönen und das Biest: Cristiano Ronaldo zu Real Madrid!!! Und Ribery? Wohin er will …

Das meldet die Zeitung "Marca". Demnach hat sich Florentino Pérez bereits mit United-Direktor David Gill getroffen. Und der beharrte auf dem Vorvertrag, den Real vor Monaten mit United ausgehandelt hatte und den mittlerweile niemand mehr bestreitet. Und das heißt: 88 Millionen Ablöse an United, zehn für die Vermittler.

Real will die Summe nun drücken, immer davon ausgehend, dass Ronaldo unbedingt die Engländer verlassen will. Mit diesem Pfund will Pérez auftrumpfen.

United dagegen will so lange wie möglich cool bleiben. Die Zeit spielt ihnen ihn die Hände. Ist Ronaldo nicht bis 30. Juni für die vereinbarten Summen in Madrid unter Vertrag ist eine Strafe fällig: 30 Millionen Euro!

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

SOMMER-GEWINNSPIEL der SAZ! Rocken Sie mit Bruce Springsteen in Benidorm – und verbringen Sie zwei fürstliche Nächte im tollen 5-Sterne-Hotel Marriott!

#{fullbanner}#

Foto: Wikipedia