Denn was Ibrahimovic, der bestbezahlte Kicker der Welt, in Old Trafford zeigte, war zum Gähnen. Wie schon im Hinspiel. In zwei Begegenungen nicht eine große Szene? Das ist zu wenig.

NEWS: Real Madrid: Florentino und Zidane kommen schon im Juni

NEWS: FC Barcelona wunderbar – "So spielt der Champion!"

NEWS: Cristiano Ronaldo gegen Lionel Messi – alle träumen vom Traumfinale"

BLOG: Katalonien stellt Spaniens Ehre wieder her – Bayern München und der hässliche Deutsche …

Zwar köpfte Ibrahimovic einmal an die Latte – aber wie es besser geht, zeigte ihm später Cristiano Ronaldo. Sein Kopfball rauschte ins Netz, mit seinem 2-0 bracht Ronaldo den Italienern das genick.

Und der wackere Zlatan drosch die Bälle weiter in den Nachthimmel über Manchester oder stakste unbeholfen mit dem Ball am Fuß in Richtung Champions-League-Aus. Ronaldo hielt dagegen souverän den Ball, schlug Flanken und setzte einen schönen Freistoß aufs Tor Inters.

Angeblich, so das Gerücht, soll der Schwede mit einem Wechsel in die spanische Liga liebäugeln. In seiner Gehaltsklasse (12 Millionen Euro im Jahr) kommen da nur Real Madrid und der FC Barcelona in Frage.

In beiden Clubs wäre er fehl am Platz – für Barça wäre er nicht gut genug, und bei Real gibt’s schon genug Mittelmaß …

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo – seine meistgeklickten Titelbilder und Artikel

BILDERGALERIE: Fernando Torres – die schönsten Bilder, Videos und Artikel

NEWS: ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

#{fullbanner}#

Foto: cronaldo7.com