Cristiano Ronaldo trifft unter Schmerzen, Real Madrid im Halbfinale

Die Engländer kickten ab der 15. Minute nur noch mit zehn Mann, Peter Crouch sah nach zwei absurden Fouls zwei berechtigte gelbe Karten.

Zweimal Adebayor, einmal Di Maria, dazu ein immer besser werdender Mesut Özil – da war es zu verkraften, dass Cristiano Ronaldo am unteren Level seiner Möglichkeiten spielte.

Am Ende wollte er ausgewechselt werden, aber Trainer Mourinho ließ ihn eiskalt auf dem Platz – und Ronaldo traf volley zum 4-0. Und die Fans sangen begeistert wie selten. (SAZ; Foto: Marca)

FACEBOOK: CRISTIANO RONALDO NACHRICHTEN! Täglich aktuelle News und Diskussionen!