Cristiano Ronaldo: Topfit in Madrid, Comeback gegen Osasuna kein Problem! “Urlaub endlich vorbei”

Featured Video Play Icon

Endlich. Darauf haben die Fans von Real Madrid verzweifelt gewartet. Die ersten Bilder ihres Superstars im Training mit den Teamkollegen. Oder, anders gesagt: Cristiano Ronaldo hat wieder seine Arbeit aufgenommen.

Und während die meisten Stars der Königlichen derzeit bei ihren Ländermannschaften weilen, quält sich Cristiano durch seine ganz persönliche Vorbereitung. Nur eben ein paar Wochen später als der Rest der Liga. Denn nach dem Finale der Euro 2016 in Paris vor sechs Wochen war der Portugiese zwar Europameister. Aber auch schwer verletzt. Nach einem Tritt des Franzosen Payet war er am Knie lädiert, Bänderdehnung. Die war schmerzhaft und hielt Ronado vom Fußballspielen ab. Die Höchststrafe. Entsprechen wortkarg gab sich der Portugiese zuletzt. Man sah ihn recht ernst beim Urlauben auf Ibiza, wo er quasi nebenbei eine Klinik besuchte, um unter einer Hochdruckkammer seine Verletzung schneller auszukurieren. Nicht einmal in den Ferien also ließ der Portugiese locker. Nur eine Eskapade leistete er sich, als man ihn beim Geburtstag von Jennifer Lopez in Las Vegas ganzen sah. Jetzt lacht er wieder an der frischen Luft.

Einzeltraining im Kraftraum und auf der Sprintrampe…

Fakt ist, dass zum nächsten Ligaspiel Real Madrids am 10. September gegen Aufsteiger Osasuna fest mir CR7 gerechnet werden darf. Trainer Zinedine Zidane hat dieser Tage nämlich nicht wirklich viele Spieler unter seiner Fuchtel, 14 Spieler sind in Sachen FIFA unterwegs, um sich für die WM 2018 in Russland zu qualifizieren.

Dafür hat Zidane aber den Besten, Cristiano Ronaldo, unter seinem Kommando. Den sieht man bei Sprints und kleineren Spielchen mit den anderen in Madrid verbliebenen Kickern. Jedenfalls für einen Teil der Trainingseinheiten. Um seine speziellen Defizite noch abzubauen, machte Ronaldo auch noch Einzeltraining im Kraftraum und auf der Sprintrampe. Der Portugiese, das sieht man in den Videos, die Real stolz verbreitet, ist jedenfalls wieder topfit und kann ins Rennen um die Torjägerkrone einsteigen, die ihm in der vergangenen Saison Barcelonas Luis Suarez entrissen hat.

Schön für Real Madrid: Auch Karim Benzema und Fabio Coentrao, beide wie Ronaldo bislang verletzt, trainierten wieder auf dem Rasen mit den anderen. Ob die Beiden gegen Osasuna spielen werden, ist aber unklar. Oder auch nicht. Denn mit Coentrao sei frühestens im Oktober wieder zu rechnen, hieß es bislang aus Madrid.

Am Dienstag trainierte auch Isco in Madrid, er wurde diesmal für die Seleccion nicht berufen. Weil er auch nicht auf dem Rasen trainierte, wird jetzt mit einem Abgang noch am Mittwoch aus Madrid spekuliert, in den bisherigen Spielen der Saison saß er meistens auf der Bank. Im Gespräch sind für Isco zwei Clubs, die sich angeblich für ihn interessieren sollen: Der FC Malaga, wo Isco schon vor seiner Zeit bei Real arbeitete. Und Tottenham aus England, wo der argentinische Trainer Mauricio Pochettino trainiert, der ebenfalls in Spanien ein Unbekannter ist. Wie auch immer: Bislang hat Zidane immer an Isco festgehalten. Aber ob der junge Spanier nun geht oder auch nicht, die Fans in Madrid interessiert vor allem eine Frage: Wann schießt Cristiano Ronaldo wieder seine Tore?

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo: Topfit in Madrid, Comeback gegen Osasuna kein Problem! “Urlaub endlich vorbei”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*