Cristiano Ronaldo: Stinksauer nach Barca-Pleite, Real-Presse stänkert! “Verschwörungstheorien statt Tore”

Denn nicht nur, dass Kontrahent Leo Messi dreimal traf. Der Superstar aus Portugal schaffte selbst nämlich nur ein einziges Törchen, und das auch noch per unberechtigtem Foulelfmeter. Dani Alves hatte ihn klar vor der Strafraumgrenze gelegt.

Ansonsten hatte Karim Benzema die klaren Torchancen bei den Königlichen. Der Franzose lochte zwar zweimal ein, hätte aber fünf Tore schießen müssen. Die Frage der Fans lautet: Wieso hatte nicht CR7, der phasenweise regelrecht abtauchte, diese tollen Torgelegenheiten?

Nach dem Match dann attackierte Ronaldo immerhin verbal: „Einige in Spanien wollen wohl nicht, dass Real Meister wird. Das gibt zu denken.“

Die Zeitung „Marca“ kommentiert: „Im Spiel hatte Ronaldo keine Chancen, dafür griff er vor den Mikrophonen an. Schlechter Stil.“

Ronaldo meinte unter anderem die rote Karte für Sergio Ramos nach einem vermeintlichen Foul an Neymar – was selbst die Zeitung „Sport“ aus Barcelona als „eher umstritten“ ansieht.