Cristiano Ronaldo stinkesauer: Tor – aber ausgewechselt

Als Alex Ferguson den Star in der 60. Minute gegen Manchester City vom Platz holte, fluchte Cristiano Ronaldo wie ein Rohrspatz.

Dabei stand es schon 2-0 für United, das Spiel war gelaufen, und Wayne Rooney wollte auch noch ein bisschen mitspielen dürfen.

NEWS: Kaka, Ribery, Villa! Real Madrid präsentiert seine Neuen

NEWS: FC Barcelona atmet auf: Iniesta kann das Finale gegen United spielen

NEWS: Real Madrid: Cristiano Ronaldo benimmt sich zu schlecht

BLOG: Rotzende Jammerlappen, schlecht erzogen! So sieht es aus, oder?

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

Aber Ronaldo war in Torlaune, schließlich steht er mit 18 Treffern nur einen Zähler besser in der Torjägerliste Englands als Chelseas Anelka.

Ferguson wollte seinen Star für kommende Aufgaben schützen, schließlich sind im Derby derbe Tritte nicht ausgeschlossen.

Wie auch immer: Ronaldo trat in der ersten Halbzeit einen Freistoß flach in die Maschen und machte seinen Job ordentlich, Tevez sorgte für den Endstand.

United ist jetzt immer näher am Titel dran, aus den nächsten drei Spielen brauchen Ronaldo und Co nur noch vier Punkte. Keine guten Aussichten für Fernando Torres und Spanish Liverpool.

BILDERGALERIE: FC Barcelona – die schönsten Titelbilder einer triumphalen Saison

BILDERGALERIE: Lionel Messi Superstar! Seine allerschönsten Titelbilder

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

ALLE NACHRICHTEN AUS DEM SPORT AUF EINEN BLICK

QUIZ: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo – wer kennt die Superstars?

BILDERGALERIE: Fernando Torres – die schönsten Bilder, Videos und Artikel

#{fullbanner}#