Während die Katalanen in der laufenden Saison 420 Millionen Euro einnahmen, dabei aber trotz Meisterschaft und Champions League 21 Millionen Verlust einfuhren, sieht die Bilanz bei Real besser aus.

Wie Präsident Florentino Pérez durchblicken ließ, wird der Gewinn der Königlichen die 442 Millionen aus dem Vorjahr klar übersteigen.

Der Etat für die kommende Saison wird wohl bei rund 500 Millionen Euro liegen, 60 Millionen mehr als in der vergangenen Spielzeit – mehr Geld hat kein Sportclub der Welt zur Verfügung.

Die genauen Geschäftszahlen Reals werden im Juli bekannt gegeben. Tatsache ist aber auch, dass der Club laut Experten rund 660 Millionen Euro Schulden hat.