Cristiano Ronaldo: Rote Karte nach Gurpegi-Schwalbe! “Sterbender Schwan in Bilbao”

Zwei Stunden nach dem 4:0-Sieg von Atlético Madrid hat Real Madrid im Dreikampf um die spanische Fußballmeisterschaft dabei Punkte verschenkt.

Trotz Führung musste sich das Starensemble um Weltfußballer Cristiano Ronaldo am Sonntagabend bei Athletic Bilbao mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben.

Jungstar Jesé erzielte in der 65. Minute das 1:0 für die Hauptstädter, der kurz zuvor eingewechselte Ibai glich zum 1:1 aus (73.).

Danach musste CR7 mit rot raus, weil Bilbaos Gurpegi nach einem leichten Kontakt den sterbenden Schwan mimte und einen Faustschlag simulierte, der allerdings nicht stattfand. Reals Sportchef Pardeza sagte: „Die rote Karte hätte Gurpegi verdient gehabt, nicht Cristiano Ronaldo.“

Sowohl der FC Barcelona als auch Real Madrid (beide 54) liegen damit jetzt drei Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter Atlético Madrid (57).