Real Madrid feiert Doppelpacker CR 324! “Atletico Madrid zum Dessert”

Featured Video Play Icon

Das hat er sich verdient: Real Madrid feiert dieser Tage – und nur zwei Tage vor dem Derby am Sonntag gegen Atletico,  ausgiebig seinen Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Der Superstar aus Portugal hat in sechs Jahren so viele Tore geschossen wie keine anderer bei Real Madrid.

Am Freitag gab es deshalb eine offizielle Hommage an den Stürmer, der zuletzt beim 2-0 in Malmö die 323 Tore von Raul übertroffen hatte. 324 Tore in 308 offiziellen Spielen hat Ronaldo für Real geschossen- einfach unglaublich.

In der Ehrenloge rühmte Präsident Florentino Perez seinen Star Nummer eins im Kader, um den es allerdings immer wieder Gerede gibt. Angeblich will Perez Gareth Bale als Flaggschiff Reals aufbauen, Ronaldo scheint ihm dabei im Weg. Theoretisch. Praktisch ist die Sache einfach: CR7 trifft und trifft und trifft …

Seit er in Madrid spielt, war Ronaldo für 40 Prozent der königlichen Tore verantwortlich

Der Star, der auf der linken Seite der königlichen Attacke angefangen hatte, orientierte sich zuletzt mehr und mehr ins Zentrum des Geschehens. Ob dies nur dem Torhunger Ronaldos geschuldet ist? Oder vielleicht doch seinem lädierten Knie, das ihn lange Flügelläufe über links mehr als früher spüren lässt? Oder steckt gar Gareth Bale dahinter, der den Platz für sich beanspruch?

Fakt ist: Acht der zehn Tore, die Ronaldo bislang in dieser Saison geschossen hat, fielen aus der Position des Neuners. Von seinen bislang 324 Toren schoss er 221 mit rechts, 55 mit links, 47 mit dem Kopf – und eins sogar mit der Hand (was damals gegen Bilbao nicht geahndet wurde). 70 Tore fielen durch Elfmeter, 25 per Freistoß. Seit er in Madrid spielt, war Ronaldo für 40 Prozent der königlichen Tore verantwortlich. 324 Treffer von insgesamt 794 für Real.

Neben Ronaldo waren bei der Feierstunde seine Familie, seine Freunde, sein Berater Jore Mendes sowie fast der komplette Kader anwesend. Wie bei der Vertragsverlängerung von Sergio Ramos wurde auch Trainer Rafa Benitez erwartet. Der Coach hatte sich lange geziert, Ronaldo öffentlich als besten Spieler der Welt zu rühmen. Bis er zuletzt dann doch nicht mehr anders konnte. Schon sein Vorgänger Carlo Ancelotti hatte Ronaldo gelobt: “Wenn man Cristiano im Team hat ist es, als würde man schon mit 1-0 das Spiel beginnen.”

Raúl hatte nur 142 Tore nach 308 Spielen

Zum Vergleich: Ronaldos Vorgänger als bester Torjäger Reals, Raúl, hatte nur 142 Tore nach 308 Spielen auf seinem Konto, dessen Vorgänger Alfredo di Stefano hatte 255 Tore nach 308 Partien. CR7 wie gesagt 324.

Der Portugiese ist aktuell 30 Jahre alt, sein Vertrag in Madrid läuft noch bis zum Jahr 2018. Nach der Logik des Clubs muss im kommenden Sommer über eine Verlängerung nachgedacht werden. Und über eine Unterschrift. Bleibt sie aus, ist der Abschied kaum noch zu vermeiden. Denn mächtige Clubs wie Paris Saint Germain sind hinter CR7 her und locken mit viel, viel Geld.

Weil Perez wie schon erwähnt Bale als neue Nummer eins installieren möchte, wie Insider behaupten, wird der kommende Sommer also ein spannender, vor allem für die Fans von CR7. Bleibt er galaktisch? Oder wird er Franzose? Oder geht er zurück zum Club seines Herzens, von dem er 2009 für 96 Millionen Euro Ablöse zu Madrid gekommen war: Manchester United? Ronaldo sagte nach dem 2-0 in Malmö kryptisch und wie immer: “Ich bin glücklich in Madrid, aber man kann nie wissen, was in der Zukunft passiert.”

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Real Madrid feiert Doppelpacker CR 324! “Atletico Madrid zum Dessert”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*