Euro 2016: Pele schwärmt von CR7, Island zittert! “Bester Spieler der Welt, besser als Messi”

Featured Video Play Icon

Nanu, das war doch recht deutlich. Um genau zu sein: Deutlicher ging es nicht mehr. Der große Pele, für viele Fußballfans der größte Fußballer aller Zeiten, hat jetzt am Rande der Euro 2016 in Paris Klartext gesprochen. Über Cristiano Ronaldo und über Leo Messi.

Pele sagte unter anderem: “Im Moment ist Cristiano Ronaldo der beste Kicker der Welt, ich bewundere ihn. Wenn ich eine Weltauswahl zusammen stellen müsste, wäre er mein erster Spieler.” Messi? Für Pele nur ein Spieler mehr im Fußballzirkus.

So verglich Pele der Portugiesen im Dienst von Real Madrid lieber mit sich selbst und einem anderen Großen der Zunft, Diego Maradona. Pele: “Mit Maradona und mir war es ein bisschen anders, wir kamen eher aus dem Mittelfeld, Cristiano spielt weiter vorne und viel zentraler. Was aber immer wichtig ist im Fußball: Er schießt die nötigen Tore, die Spiele entscheiden. Das verbindet ihn mit Maradona und mir.”

Für Pele ist auch Messi mittlerweile ein Mittelfeldspieler. Pele: “Die beiden haben einen ganz unterschiedlichen Stil, Messi ist ein exzellenter Passgeber. Aber Cristiano Ronaldo ist der Stürmer und schießt die Tore.” Und das zählt für einen Pele nun einmal mehr als alle Dribblings dieser Welt.

Will Cristiano mit Portugal endlich einmal Europameister werden, könnte ein Warnschuss an die Konkurrenz jedenfalls nicht schaden…

Gleichzeitig beklagt Pele eine gewissen Ausdünnung auf dem Spielermarkt. “Früher gab es nicht nur zwei Topstars, über die man sich viele Jahre lang unterhalten hat, wie aktuell Cristiano und Messi. Klar, es gibt noch Gareth Bale und Neymar, aber das ist unterm Strich nicht genug. Früher gab es in jedem Team zwei oder drei Superstars. Der Fußball braucht mehr solcher Cracks.”

Am Dienstag abend kann Cristiano Ronaldo zeigen, dass sich Pele nicht geirrt hat. Dann spielt Portugal zum Auftakt seiner EM gegen Island. Angeblich ist CR7 ist Topform. Genau das richtige Spiel also, um das so oft beschworene “Zeichen” zu setzen. Will Cristiano mit Portugal endlich einmal Europameister werden, könnte ein Warnschuss an die Konkurrenz jedenfalls nicht schaden.

Die jedenfalls redet sich derzeit ein, Andres Iniesta sei schon jetzt der beste Spieler des Turniers. Dabei war seine Leistung gegen die Tschechen am Montag keinesfalls von schlechten Eltern, noch dazu gab Iniesta die Flanke zu Gerard Piqués 1-0 kurz vor Schluss. Allerdings, das würde Pele sagen, hat Iniesta keine Tore im Blut. In seiner Karriere, so viel steht fest, traf Iniesta sowohl für Spanien als für seinen Club FC Barcelona weniger als beispielsweise Verteidiger Sergio Ramos, der Boss bei Real Madrid.

Cristiano Ronaldo schießt dafür umso mehr Tore, in der abgelaufenen Saison hat er im sechsten Jahr in Serie mehr als 50 Treffer hingelegt, 35 in der spanischen Liga, 16 in der gewonnenen Champions League. Und mit sechs Toren bei Europameisterschaften fehlen ihm aktuell noch drei auf den ewigen EM-Rekordtorschützen Michel Platini, der einst neun Treffer für Frankreich schaffte. Bombt CR7 am Dienstag Island von der Karte, wäre das ein neuer Meilenstein für seine Bewerbung um den viertel Titel des FIFA-Weltfußballers. Keine Frage: Im Spiel gegen Island (ab 21 Uhr) geht es vor allem für Cristiano Ronaldo um mehr als nur drei Punkte.

Kommentar hinterlassen zu "Euro 2016: Pele schwärmt von CR7, Island zittert! “Bester Spieler der Welt, besser als Messi”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*