Nach zweieinhalb Stunden Aufenthalt in Lissabon am Dienstag war Cristiano Ronaldo auch schon wieder in den heiligen Hallen von Real Madrid und sagte: "Es ist doch niemand trauriger als ich, dass ich nicht für Portugal spielen kann."

SPORT AKTUELL: Ronaldinho: Milan so gut wie Barcelona +++ Cristiano Ronaldo: Saufgelage? "Mirror" muss zahlen +++ FC Barcelona: "Ronaldo gehört ins Bett" +++ Ronaldo: Seine Karriere steht auf dem Spiel +++ Real Madrid: 80.000 gegen Alcorcón – aber ohne Guti +++ 

BLOG: Philip Lahm zu Real Madrid? Galaktische Grüße von Guti

Allein, sein Verband traute weden ihm noch Real. Portugals Trainer Queiroz sagte am Nachmittag: "Mir liegen Informationen vor, dass Ronaldo spielen könnte. Das muss ich nutzen."

Ronaldo dazu: "Ich leide doch mehr als alle anderen. Alles, was ich jetzt tun kann, ist am Samstag die Daumen zu drücken. Ich habe keine Zweifel daran, dass wir uns durchsetzen."

#{textlink=28}#

QUIZ: Real Madrid vs. FC Barcelona: Das Quiz! Sind Sie ein Experte?

BILDERGALERIE: Kaká – seine schönsten Titelbilder aus Spanien

BILDERGALERIE: Cristiano Ronaldo: Seine schönsten Titelbilder in Marca und AS

Foto: dpa