Cristiano Ronaldo: Neymar plant Revolution – mit Messi und Luis Suarez! “Goldener Ball für Barca-Dreizack”

Featured Video Play Icon

Das nennt man wohl einen Frontalangriff. Auf Cristiano Ronaldo unter anderem. Denn was Neymar aktuell von sich gibt, zielt eindeutig auf die Wachablösung im Fußball.

Der Stürmer des FC Barcelona erklärte im brasilianischen Fernsehen, dass das Podium des Goldenen Balls im kommenden Januar aus drei Spielern des FC Barcelona bestehen sollte. Luis Suarez, Lionel Messi und natürlich er selbst.

Nach der 4-0-Gala Barcas am Samstag gegen Real Sociedad San Sebastian mag ihm derzeit kaum jemand widersprechen. Erstmals in der Saison standen die drei Tenöre Barcas gemeinsam auf der Torschützenliste. Kaum zu glauben jedenfalls, dass der Dreizack im Barca-Sturm in dieser Saison noch einmal ernsthafte Konkurrenz von Real Madrid bekommen sollte.

Bale hat erst drei Tore

Dort aber spielt der aktuelle Weltfußballer, Cristiano Ronaldo. Der Crack aus Portugal macht aber derzeit wenig Anstalten, in die Phalanx der glorreichen Drei Barcas einzudringen. In Eibar versemmelte CR7 zwei glasklare Chancen vor dem Tor, nur ein Elfmeter ging rein. Am Ende gewann Real 2-0, allerdings ziemlich mühevoll und ohne Glanz und Glorie. Weltfußballer jedenfalls sehen anders aus. Was allerdings auch für Gareth Bale gilt, der das 1-0 besorgte. Der Waliser war nicht oft zu sehen. Unterm Strich: zu wenig für einen Stürmer, der ebenfalls davon träumt, einmal die Nummer eins zu werden. Fakt ist: Es war erst Bales drittes Tor in dieser Saison, die ersten beiden schoss er per Doppelpack beim 5-0 Reals Ende September gegen Aufsteiger Betis Sevilla.

Zum Vergleich: Neymar führt derzeit die Torjägerliste in Spanien mit 14 Toren einsam an, dahinter folgt sein Kollege Luis Suarez mit zwölf Toren. Die beiden konnten es sich sogar leisten, am Samstag gegen Real Sociedad eine halbe Stunde lang zu versuchen, auch Messi am Torjubel teilnehmen zu lassen. Fast jeder Ball, der in die Nähe des Tores der Basken kam, wurde Messi auf dem Silbertablett serviert – bis es kurz vor Schluss dann tatsächlich klappte. Messi schoss nach Assist Neymars sein viertes Saisontor.

“Ich will Titel mit dem Team”

Neymar sagte jetzt: “Ich denke, dass ich schon verdient hätte, unter den besten Drei beim Goldenen Ball zu sein, für alles, was ich derzeit auf dem Platz zustande bringe. Ich wäre glücklich, wenn der ganze Dreizack unter den besten Drei wäre. Für die Geschichte, die wir derzeit schreiben, für die Titel, die wir erobern, sollten wir eigentlich auf dem Podium landen.” Mit anderen Worten: Für CR7 ist dort derzeit kein Platz mehr. Sagt Neymar.

Allerdings wäre Neymar nicht Angestellter des FC Barcelona, wenn er nicht noch schnell eine Geste der Bescheidenheit nachgeschoben hätte, ob sie glaubhaft wirkt oder nicht. Neymar sagte also auch noch: “Eigentlich interessieren mich solche Auszeichnungen nicht besonders, für mich ist wichtig, Wettbewerbe zu bestreiten und dann auch zu gewinnen.”

Neymar weiter: “Ich habe noch nie gespielt, damit ich der beste der Welt werde, oder um den Goldenen Ball zu gewinnen. Ich habe immer nur gespielt, um noch besser zu werden, als ich war, ich will mich immer nur selbst übertreffen, meine Ziele immer nach oben schrauben. Ich will immer besser trainieren und immer besser spielen. Dass man dann der Beste auf der Welt ist, ist ja nur das Ergebnis dieser Arbeit. Wenn man mich also an der Spitze sieht, geschieht das nur deshalb, weil ich meine Arbeit gut mache.”

 

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo: Neymar plant Revolution – mit Messi und Luis Suarez! “Goldener Ball für Barca-Dreizack”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*