Cristiano Ronaldo: Mourinho stänkert, Messi trifft, Krise hoch drei! “Ich habe kein Team”

Zwar erklärte er sich großzügig für das Debakel verantwortlich, sagte aber auch: „Nur zwei oder drei in der Mannschaft denken an Fußball, für die anderen gibt es wichtigeres in ihrem Leben, sie sind nicht bei der Sache.“

Fakt ist: Real Madrid hatte die Niederlage verdient, das gab auch Mourinho zu. Cristiano Ronaldo war noch der beste Stürmer Reals, eine richtige Torchance hatte er aber nicht.

Real liegt jetzt acht Punkte hinter dem FC Barcelona, der in Getafe locker 4-1 gewann und mit zwölf Punkten an der Tabellenspitze liegt. Und CR7 liegt mit zwei Saisontoren schon vier hinter Leo Messi, der erneut einen Doppelpack schaffte.

Die Madrider Zeitung „As“ kommentiert: „Bislang war nur Cristiano Ronaldo traurig. Jetzt ist es ganz Madrid.“