Cristiano Ronaldo: Messi wartet in Manchester, Neuer hofft! “Bester EM-Torjäger aller Zeiten”

Denn seit seinem 1-0 gegen Armenien ist der Star aus Portugal der beste Torjäger aller Zeiten in offiziellen Spielen bei der EM-Qualifikation und während einer Europameisterschaft. 23 Tore für Portugal stehen auf dem Konto des Mannes von Real Madrid. Damit hat Cristiano den bisherigen Rekordhalter Jon Dahl Tomasson aus Dänemark überholt.

Die Presse in Portugal jubelte über den Star, „der einfach immer trifft und die Probleme seines Landes löst“. Schon gegen Dänemark hatte Cristiano zum erlösenden 1-0 getroffen. Sein Landsmann Tiago von Atletico Madrid schwärmte: „Er ist einfach in jeder Hinsicht unglaublich gut.“ Und Nationaltrainer Fernando Santos setzte noch einen oben drauf: „Normal wäre, wenn Cristiano erneut zum Weltfußballer gewählt werden würde.“

„Das wirklich besondere für mich ist, nach Old Trafford zurück zu kehren“

Vorher steht allerdings noch ein besonderes Länderspiel an, auch wenn es um nichts geht: Im Stadion Old Trafford geht es am Dienstag gegen Lionel Messis Argentinien. Der Star des FC Barcelona gilt allerdings in diesem Jahr kaum als Konkurrent für CR7 im Kampf um den goldenen Ball.

Cristiano dazu: „Das Spiel ist ein Freundschaftsspiel, es wäre nur etwas besonderes, wenn wir während einer WM gegeneinander spielen würden. Und auch nur, wenn wir eins gegen eins spielen würden, wäre es ein Duell Cristiano Ronaldo gegen Messi. Aber es gibt noch mehr Spieler auf dem Platz. Das wirklich besondere für mich ist, nach Old Trafford zurück zu kehren. Seit zwei Jahren, hat die Zeitung „Marva“ errechnet, hat der Portugiese nicht mehr im Stadion seines Ex-Klubs Manchester United gespielt.

Goldener Ball? „Ich habe alles getan, was möglich war“

Zu seinen Chancen, den Goldenen Ball des besten Spielers der Welt zu verteidigen, sagte Cristiano nur: „Ich habe alles getan, was möglich war. Ich habe Titel gewonnen und Rekorde gebrochen. Ich sehe mich in einer guten Position, aber ich bin auch nicht besessen davon, den Titel erneut zu gewinnen.“ Zu seinen Konkurrenten gehört auch Deutschlands Weltmeister Manuel Neuer von Bayern München.

Cristianos Landsmann Ricardo Quaresma sagte vor dem Spiel gegen Argentinien: „Wir sind das Duell zwischen Cristiano und Messi ja gewöhnt. Cristiano ist, wie alle Welt weiß, der beste Fußballer der Welt, Messi liegt dahinter.“ Quaresma hatte die beiden Assists zu Cristianos beiden letzten Toren für Portugal gegeben. Dazu sagte er: „Cristiano muss mir dafür nicht dankbar sein, wir sind alle hier, um uns gegenseitig zu helfen.“

Pogba: „Der Goldene Ball wird an Cristiano Ronaldo gehen, das ist doch logisch“

Unterstützung für CR7 kam derweil von Pogba, Star bei Juventus Turin. Der Franzose erklärte gegenüber der Zeitung France Football: „Der Goldene Ball wird an Cristiano Ronaldo gehen, das ist doch logisch, für mich jedenfalls. Und für den Rest der Welt doch wohl auch, oder?“

CR7 hat in diesem Jahr mit Real Madrid die Champions League gewonnen, den Pokal, den europäischen Supercup, die spanische sowie die europäische Torjägerkanone, den Titel des besten europäischen Fußballers sowie den Rekord des erfolgreichsten Champions-Torjägers in einer Saison mit 17 Treffern.

Und das Jahr ist für den Portugiesen längst noch nicht vorbei. Im Dezember spielt er mit Real Madrid die Klub-WM in Marokko. Alles andere als ein neuer Titel ist dabei nicht vorgesehen …