Cristiano Ronaldo: Messi fürchtet nicht ihn, sondern Olic

Olic rackert, kämpft, rennt – und trifft, trifft, trifft. Aber wird er so gut wie Lionel Messi vom FC Barcelona?

Fakt ist: Ivica Olic hat sich bei der Titeljagd des FC Bayern als Mann der wichtigen Treffer nicht nur in die Herzen der Münchner Fans gespielt, sondern auch in der Torschützenliste fast an die Spitze.

Nur ein Tor fehlt dem 30-jährigen Kroaten, um Weltstar Lionel Messi einzuholen und als zweiter Bundesliga-Akteur nach Wynton Rufer von Werder Bremen Champions-League-Torschützenkönig zu werden. Rufer schaffte 1994 acht 8 Tore.

"Ich bin mit meinen sieben Toren schon zufrieden", sagte der Dauer-Läufer Olic. "Natürlich, ich spiele vorne und ich bekomme wieder ein oder zwei Chancen. Vielleicht kann ich ein Tor machen. Aber wichtiger ist, zu gewinnen."

Dass er es gemessen an Toren in die Nähe Messis schaffen würde, hätte der Vater dreier Kinder – die zwei Söhne heißen lustigerweise Luka und Toni – nicht erwartet. "Das kam erst durch die drei Tore im Halbfinale", erinnerte er an das 3-0 in Lyon. Aber schon zuvor, zum Beispiel gegen Haifa, in Turin oder gegen Manchester, war er mit seinen Treffern ein Erfolgsgarant.

Wie hoch der Null-Euro-Einkauf in der Gunst der Anhänger steht, wurde wenige Tage vor dem Finale bei einem öffentlichen Auftritt am Münchner Flughafen deutlich. Viel Beifall für Thomas Müller, Jörg Butt und Mario Gomez – aber tosender Applaus für Olic. (SAZ, dpa)

BLOG "El Freunde": Kaká ohrfeigt Real Madrid; "Brasilien ist die Hauptsache"

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

Foto: Wikipedia

#{fullbanner}#