Cristiano Ronaldo: Laune prächtig, Fans von Real Madrid pfeifen! “Müder Sieg gegen Galatasaray”

Featured Video Play Icon

Nach dem müden 2-1 gegen Galatasaray Istanbul reiben sich die Fans von Real Madrid die Augen: Mit diesem Team will der neue Trainer Rafa Benítez den Triple-Sieger FC Barcelona vom Thron jagen?

Fakt ist, dass Real weit entfernt davon ist, guten Fußball zu spielen. Hätte Marcelo nicht mit einer Genialität, allerdings auch unbedrängt von gegnerischen Abwehrspielern, das entscheidende Tor markiert, wäre Real am Dienstag über ein Remis nicht hinaus gekommen.

Denn von den Stürmern war wieder einmal nichts zu sehen. Cristiano Ronaldo spielte zwar erstmals nach seiner Rückenverletzung wieder mit, vergab aber eine klare Chance – und hielt sich ansonsten zurück. Immerhin: Ronaldo zeigte sich gut gelaunt, machte lustige Faxen beim Interview Marcelos vor den Kameras des spanischen Fernsehens.

Jesé zeigte erneut, dass er guten Fußball spielen kann, allerdings in Sachen Torgefahr wohl noch schlechter abschneidet als Karim Benzema. Und Gareth Bale durfte wie schon so oft in dieser Vorbereitung als Zehner enttäuschen. Denn Spieler wie CR7, Isco oder James starten ihre Spielzüge zwar gerne von der Außenbahn, ziehen dann aber nach innen. Wo Bale der Platz fehlt, um sich zu entfalten. Die Frage ist: Was sucht ein “Rennpferd” wie Bale im Zentrum eines Mittelfelds, das ansonsten aus kombinationswilligen Künstlern besteht? Hätte man da nicht besser Mesut Özil behalten, der für Kombinationen und tödliche Pässe stand? Die spanische Presse spricht jedenfalls von einem “müden Sieg”.

“Gegen Galatasaray hatten wir 22 Chancen”

Benitez machte jedenfalls erneut gute Miene zum traurigen Spiel seines Teams: “Klar müssen wir uns noch stark verbessern, aber wir haben ja auch das Potential dazu. Also ist alles gut derzeit. Wir haben einen enorm starken Kader, ich bin sehr zufrieden mit meinen Spielern.” Beim Ligaauftakt am Sonntag beim Aufsteiger in Gijon muss der Kader dann zeigen, was er wirklich kann. Benitez: “Wir müssen versuchen, in Gijon das ein oder andere Tor zu schießen, dann hört auch die Diskussion über unsere angebliche Angriffsschwäche auf. Für jeden Trainer ist es wichtig, Torchancen zu generieren. Gegen Galatasaray hatten wir 22 Chancen, deshalb bin ich sehr zufrieden mit meinem Team. Ich mache mir mehr Sorgen darüber, dass uns die Gegner noch zu leicht unseren Spielaufbau stören und Konter setzen können, wie ich das gegen Istanbul auch gesehen habe.”

“Diese Art von Gespräch führe ich mit den Verantwortlichen des Clubs”

Auf die Frage, ob denn noch weitere Neuzugänge kommen würden, sagte Benitez: “Diese Art von Gespräch führe ich mit den Verantwortlichen des Clubs. Ich arbeite mit den Spielern, die ich habe, sie sind sehr gut. Ich kann mich über keinen von ihnen beschweren.”

Dass es über weite Strecken des Spiels sogar Pfiffe gegen sein Team gab, wollte Benitez nicht überbewerten: “Die Fans müssen uns helfen, und sie werden das auch tun, wenn es darauf ankommt. Das Bernabeu wird uns wohlwollend behandeln, und es macht Druck auf uns alle, nicht nur die Gegner. Natürlich wird es auch komplizierte Momente geben, aber dann müssen wir den Druck von uns aus verstärken.”

Dass sein Kapitän Sergio Ramos am Montag vor laufenden Kameras seinen Vertrag bei Real bis 2020 verlängert hat, kommentierte der neue Coach Reals so: “Sergio ist ein sehr wichtiger Spieler für uns, er hat Charisma auf und neben dem Platz. Mit seinem Charakter wird er uns alle helfen.”

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo: Laune prächtig, Fans von Real Madrid pfeifen! “Müder Sieg gegen Galatasaray”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*