Cristiano Ronaldo: “Kratzen, beißen, spucken! Mehr davon!”

Die Disziplin hieß eher "Kratzen, beißen, spucken", wohl in Ermangelung fußballerischer Fähigkeiten.

Nach nahezu jedem Ballkontakt hielt sich ein Spieler Gijons die Nase, als wäre sie ihm abgerissen worden. Elfmeter und Rote Karten schinden stand eben auch auf dem Programm.

NEWS: Cristiano Ronaldo geschockt: "Wir haben den Krieg überlebt"

Für ein Land, das Fußballweltmeister ist, war auch die Atmosphäre im Stadion eher beschämend. Kaum einmal konnte sich Cristiano Ronaldo der Außenbahn nähern, ohne dass er bespuckt worden wäre.

Der Höhepunkt: Als Cristiano Ronaldo in der Nachspielzeit mit dem Ball am Fuß nach vorne lief, senste ihn der unbeholfene, dafür unso brutalere Botia einfach um – klar dunkelrot. Und Botia beschwerte sich auch noch.

Ronaldo konnte es nicht fassen, schrie: "Mehr, mehr, mehr!" Es war der traurige Höhepunkt eines Abends, der als Fußballspiel angekündigt war, damit aber leider wenig zu tun hatte. Nebenbei: Real Madrid siegte hochverdient mit 1-0. (SAZ; Foto: Wikipedia)

QUIZ: Wer hat Angst vor Cristiano Ronaldo? Das große Quiz!

QUIZ: Lionel Messi, Superstar! Wer kennt ihn wirklich?

ALLE TORE und TABELLEN: Spanische Liga Live

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

#{fullbanner}#