Kaká hat auf den Tisch des Hauses! “Mehr Respekt für CR7 bitte, liebe Fans von Real Madrid”

Featured Video Play Icon

Bei Real Madrid gehörte er mit Sicherheit zu den größten Enttäuschungen, die die Königlichen jemals in ihren Reihen hatten. Dabei hatte Kaká alles, was man braucht, um im Stadion Bernabeu zu triumphieren. Meist aber enttäuschte der Brasilianer. Es hat halt einfach nicht gepasst. Jetzt meldete er sich wieder zu Wort. In einer kritischen Phase seines früheren Clubs. Denn in der Liga liegt Real zehn Punkte hinter dem FC Barcelona zurück. Um muss am Samstag ins Camp Nou.

Im spanischen Radiosender Cadena Cope warf Kaká dabei seinen Hut für seinen Freund Cristiano Ronaldo in den Ring. Der Brasilianer, der aktuell in den USA für Orlando City kickt, sprach auch über Zinedine Zidane und Iker Casillas, der mittlerweile auch nicht mehr für Real spielt, sondern beim FC Porto in Portugal.

Kaká : “Meine Zeit bei Real Madrid war doch sehr schön, ich habe dort gelernt, zu kämpfen, Geduld zu haben und auf meine Chance zu warten. Klar hätte ich mir gewünscht, dass die Dinge noch besser gelaufen wären, zum Beispiel was die Ergebnisse angeht. Mir hat damals die Kontinuität gefehlt, vor allem aus zwei Gründen: Erst einmal war ich zu oft verletzt, danach sorgten die Entscheidungen der Trainer dafür, dass ich nicht spielen konnte. Sie haben einfach andere Lösungen für das Team gefunden. Aber ich habe doch immer ihre Entscheidungen respektiert.”

“Ich denke, dass die Fans in Madrid zu hart mit ihren Spielern umgehen, aber wer bei Real spielt, weiß, dass es eben so ist…”

Vielleicht zu respektvoll, wie heute noch die Fans behaupten. Ein Kaká, der mit der Faust auf den Tisch gehauen hätte, wäre für den Club damals vielleicht die bessere Lösung gewesen. Aber ein Kaká der auf den Tisch haut, wäre eben nicht Kaká. So einfach ist manchmal das Leben.

Über seinen Freund Cristiano Ronaldo sagte Kaká deshalb jetzt auch: “Ich würde ihm raten, in Madrid zu bleiben. Alles, was dort passiert, nimmt gewaltige Dimensionen an, im guten wie im schlechten. Wenn man Erfolg hat, hat man dann aber auch wirklich Erfolg. Viel von dem, was Cristiano heute ist, hat er der Tatsache zu verdanken, dass er für Real Madrid spielt. Aber klar ist auch, dass er ein großer Spieler ist. Deshalb würde es mir gefallen, wenn die Fans ihn mit mehr Respekt behandeln würden. Manchmal kann man sogar Pfiffe gegen ihn höre, das ist nicht gut nach allem, was er für den Club geleistet hat. Ich denke, dass die Fans in Madrid zu hart mit ihren Spielern umgehen, aber wer bei Real spielt, weiß, dass es eben so ist. Es geht ja nicht nur Cristiano so. Auch Zidane, Raúl oder Iker Casillas wurden ausgepfiffen, es war schon immer so. Aber unterm Strich würde ich mir wünschen, dass man Cristiano mit mehr Wohlwollen betrachtet, er hat wirklich eine Menge für Real getan.”

Die Liga? “Zehn Punkte Vorsprung für Barça auf Madrid sind wirklich sehr viel in einer Liga wie der spanischen. Ich hoffe, dass Real den Clasico gewinnt.” Als Trostpflaster sozusagen. Und damit Zinedine Zidane weiter sicher im Sattel sitzen bleibt. Kaká: “Zidane kann ein großartiger Trainer für Real Madrid werden, er ist es eigentlich schon.”

Kommentar hinterlassen zu "Kaká hat auf den Tisch des Hauses! “Mehr Respekt für CR7 bitte, liebe Fans von Real Madrid”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*