Dort wird der Star von Real Madrid wohl gegen Spanien spielen – vorausgesetzt, die Iberer schaffen überhaupt den Einzug ins Achtelfinale und gewinnen gegen Chile.

Das wichtigste aber: Cristiano Ronaldo vermied gegen die Brasilianer eine gelbe Karte, kann sicher antreten. Ronaldo spielte verhalten, wollte nichts riskieren.

Also ist alles möglich für Portugal, denn bei den wenigen Kontern der Portugiesen gegen Brasilien war Ronaldo immer mit dabei.

Gibt es einen Sieg im Achtelfinale für Portugal, wird er über Cristiano führen, ohne Frage. Portugal hat jetzt seit 19 Spielen nicht mehr verloren, zuletzt gab es 2008 ein 2-6 – gegen Brasilien.

Schon vor der WM hatte Ronaldo erklärt: "Wenn wir die Gruppenphase überstehen, ist alles drin." (Foto: As)

Fußball-Kommentare im WM-BLOG "El Freunde"