Cristiano Ronaldo: “Higuaín redet nicht mehr mit ihm”

Der Argentinier verlängerte bei den Königlichen fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit bis 2016. Im Interview mit der Zeitung "As" verriet er: "Es ist schade, dass Trainer Pellegrini gehen musste, er ist ein guter Mensch."

Auf die Frage, ob er mit Cristiano Ronaldo Späße gemacht habe, wer von beiden mit seiner Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika weiter komme, sagte er: "Mit Cristiano habe ich überhaupt nicht über die WM gesprochen, aber mit allen anderen bei Real Kameraden, die für Spanien spielen. Sie haben ein tolles Team."

Higuaín spielt in Südafrika für Argentinien, Ronaldo für Portugal. Bei Real Madrid stehen sie in einer Mannschaft. Aber viel zu reden haben sie offenbar nicht.

Schon während der vergangenen Saison war über Unstimmigkeiten berichtet worden. Ronaldo und Higuaín beschuldigten sich gegenseitig des Egoismus, zuletzt war über einen Transfer Higuaíns spekuliert worden. In der Tat kickten sie phasenweise mehr nebeneinander her als zusammen.

Ob José Mourinho das Verhältnis der beiden wieder hinbekommt?

BLOG "El Freunde": Revolution bei Real Madrid, Guti und Marca schlucken

NEWS aus Spanien: Politik, Wirtschaft, Sport, Promis, Wetter, Vermischtes

NEU: Spanische Liga Live – News, Live-Ticker und alle Spieltage auf einen Blick

SPORT AKTUELL: ALLE NEWS AUS SPANIEN

SAZ-FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Foto: Wikipedia

#{fullbanner}#