Cristiano Ronaldo heiß auf Mourinho: “Ferien nicht so wichtig”

Am Dienstag kam er überraschend aufs Trainingsgelände in Valdebebas und lief wie ein junger Hund über den Platz.

Scheinbar motiviert ihn die Tatsache, dass er die Rückennummer des legendären Raúl erben wird – endlich ist er wieder "CR7".

Und scheinbar freut er sich auf Meistertrainer Mourinho, mit dem er endlich Titel in Madrid holen will.

Am Mittwoch geht es schon wieder in die USA, wo Real einige Gastspiele und ein kleines Trainingslager absolviert.(SAZ; Foto: Marca)

BLOG "El Freunde": Ribery hat fertig! Oder: Die größte Geldvernichtungsaktion in der Geschichte des Fußballs