Cristiano Ronaldo macht Austin Milan glücklich – in Las Vegas! “Casillas geht zum FC Porto”

Featured Video Play Icon

Was treibt Cristiano Ronaldo nach Las Vegas? Urlaub natürlich. Und die Aussicht, wieder einmal schöne Schlagzeilen zu produzieren.

Der Star von Real Madrid, der dieser Tage den Endspurt seiner Sommerferien genießt, bevor er wieder dann am 10. Juli wieder mit Real ins Training einsteigt, hat seine menschliche Seite gezeigt. Nicht nur beim öffentlichen Absolvieren seiner Situp-Sessions.

So bescherte er einer jungen US-Amerikanerin namens Austin Milan eine nette Überraschung. Austin hatte ihr Mobiltelefon während ihrer Ferien in Las Vegas verloren – und CR7 hatte es gefunden. Als Austin ihr eigenes Telefon anrief, um einen möglichen Finder darauf hinzuweisen, ging Cristiano kurz entschlossen dran. Und war offenbar neugierig, wer sich hinter dem Anruf verbarg. Deshalb entschloss er sich, dass Telefon höchstpersönlich zurück zu bringen.

“Schlechte Nachrichten, denn ich habe vor zwei Tagen mein Telefon verloren”

Was er sah, schien Ronaldo derart gut gefallen zu haben, dass er Austin spontan zum Abendessen einlud – wie die junge Frau jetzt auf ihrem Account bei Instagram publizierte. Dort steht jetzt: “Schlechte Nachrichten, denn ich habe vor zwei Tagen mein Telefon verloren. Aber Cristiano Ronaldo hat es gefunden. Das beste ist, dass er es mir selbst zurück gebracht und mich zum Essen eingeladen hat.” Was danach geschah, und ob Cristiano sein bis zum Hals zugeknöpftes weißes Polo-Shirt bis zum Abschied tatsächlich anbehalten hat, erfährt der geneigte Leser nicht.

Dafür erfahren die Fans von Real Madrid derzeit täglich News zum offenbar doch bevorstehenden Abschied von Iker Casillas. Der Keeper soll schon in dieser Woche beim FC Porto unterschreiben – danach wäre der Weg für David de Gea frei. Oder doch nicht? Wie spanische Medien berichten, will Real den Torwart von Espanyol Barcelona holen. Zumindest sein Name erinnert stark an Iker Casillas: Kiko Casilla.

Casilla kommt für drei Millionen

Wie die Zeitung “Marca” schreibt, soll Casilla eine Ablöse von drei Millionen Euro kosten. Casilla spielte einst wie Casillas in der Jugend von Real, bevor er im Gegensatz zu Casillas in die weite Welt ziehen musste, um sich seine Sporen zu verdienen. Was er jetzt offenbar getan hat – seine Rückkehr scheint laut dem Radiosender Cadena Cope beschlossene Sache. Demnach soll Casilla schon bei der bevorstehenden Vorbereitung in Australien mit dabei sein. Außerdem könnte der begehrte Casilla bei künftigen Transfergeschäften als “Tauschware” eine Rolle spielen. Weil die Ablöse für Reals Verhältnisse geradezu lächerlich gering ist, hegt die Presse derzeit keinen Zweifel daran, dass der Keeper tatsächlich kommen wird.

Casilla befindet sich angeblich schon seit geraumer Zeit im Radar der Königlichen, hatte aber angesichts der schier übermächtigen Konkurrenz kaum Chancen auf Einsätze. Kurzfristig könnte Casilla immerhin Keylor Navas als Nummer zwei beerben – der Mann aus Costa Rica ist aktuell verletzt. Wie lange, weiß noch niemand, drei Wochen allerdings wohl mindestens. Und geht Casillas tatsächlich nach Porto, stünde Real plötzlich ohne Keeper da. Denn dass David de Gea kommt, ist ungewisser denn je. Angeblich will Louis van Gaal, Trainer von Manchester United, seinen Torwart behalten. Oder nur abgeben, wenn er dafür Reals Innenverteidiger Sergio Ramos bekommt. Ein Pokerspiel also, Ausgang ungewiss. Nur eines ist sicher: Fortsetzung folgt …

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo macht Austin Milan glücklich – in Las Vegas! “Casillas geht zum FC Porto”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*