Cristiano Ronaldo gibt auf: “Messi wird Weltfußballer, beste Saison meines Lebens”

Featured Video Play Icon

Wer hat da gesagt, Cristiano Ronaldo sei vor lauter Eigenliebe blind für die Realität? Im Rennen um den kommenden Goldenen Ball des Weltfußballers 2015, des besten FIFA-Kickers der Welt, auf spanisch Balón de Oro genannt, scheint er jedenfalls die Dinge recht klar zu sehen.

Und zwar sieht er nicht sich selbst als Sieger – wie beispielsweise Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy, der zuletzt erklärte: “Ich würde den Titel Cristiano Ronaldo geben.” Vor allem deshalb, weil Rajoy bekennender Fans von Real Madrid ist.

Ronaldo selbst sagte jetzt in einem Interview mit Jonathan Ross im britischen TV-Sender ITV: “Um ehrlich zu sein, glaube ich, dass Leo Messi der nächste Weltfußballer sein wird.”

“Es wird schwer für mich …”

Als Erklärung gab er weiter an: “Diese Sorte von Auszeichnung wird ja durch Abstimmung entschieden. Wenn man Titel gewinnt, wenn man die Champions League holt, die Liga. Ich habe sehr wahrscheinlich die beste Saison meines Lebens gespielt, auf individuellem Niveau, und das ist natürlich gut, ich war der beste Torjäger in Europa. Aber wie gesagt, der Goldene Ball wird per Abstimmung vergeben. Und das wird schwer für mich. Aber mich quält dieses Thema wirklich nicht besonders, das habe ich schon oft gesagt, ich hätte nie geglaubt, dass ich den Titel drei Mal gewinnen würde. Und das habe ich schon geschafft.”

Ob er noch einmal in seinem Leben Weltfußballer wird? Auf diese Frage sagte Ronaldo: “Nun gut, ich glaube, ich bin noch jung, jedenfalls fühle ich mich jung. Deshalb glaube ich, dass ich auch noch einmal gewinnen kann. Ich denke, ich kann noch sechs oder sieben Jahre spielen, ich bin in der Lage, weitere Titel mit meinem Team zu gewinnen, und das erlaubt es einem dann auch, individuelle Titel zu erobern.”

“Wir respektieren uns, auch wenn wir keine intimen Freunde sind”

Auf die Frage, ob er seine Motivation aus der Wettkampf mit Messi zieht, sagte Ronaldo: “Ich habe keine persönlichen Rivalen, mit Messi habe ich eine normale Beziehung. Wir haben uns die letzten sieben Goldenen Bälle geteilt. Das hat noch keiner öfter als wir in der Geschichte des Fußballs geschafft. Er spielt für seinen Club, ich für meinen. Er hat alles gewonnen, was er gewinnen konnte, ich genauso. Wir respektieren uns, auch wenn wir keine intimen Freunde sind.”

Interessant wurde das Interview mit Blick auf Gareth Bale. Die Frage: “Fühlen Sie sich durch die Anwesenheit Bales in ihrem Status bei Real Madrid bedroht?”

Und CR7 sagte: “Das ist normal, ein Teil des Geschäfts. Die älteren Spieler ziehen sich zurück, dafür kommen jüngere Spieler nach. Ich begleite diesen Prozess in aller Normalität. Ich habe alles im Fußball gewonnen und bin glücklich damit. Ich bin Real Madrid dankbar dafür, dass der Club diese Sorte Spieler holt. Bale ist ein großartiger Spieler, deshalb bin ich froh, dass ich mit ihm spielen kann. Es gibt nicht das geringste Problem mit mir deshalb.”

Wo er seine Karriere beenden wird? USA, Katar Dubai? Ronaldo: “Ich möchte auf höchstem Niveau aufhören, würdig, in einem großen Club. Ich will nicht sagen, dass die USA oder Katar nicht gut wären, aber im Moment denke ich eher nicht …”

 

Kommentar hinterlassen zu "Cristiano Ronaldo gibt auf: “Messi wird Weltfußballer, beste Saison meines Lebens”"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*