Cristiano Ronaldo: Fans von Borussia Dortmund veralbern CR7! “Meesssiiiii, Meesssiiiii”

Denn beim 2-2 bekleckerte sich CR7 nicht gerade mit Ruhm. Fakt ist: Nachdem er in Halbzeit eins einen Kopfball frei vorm Tor versemmelte, veralberten ihn die rund 7.000 Borussen-Fans im Bernabeu-Stadion auch noch mit Messi-Messi-Rufen.

Die Zeitung „Marca“ schreibt: „Von einem Spieler, der Weltfußballer werden will, darf man mehr erwarten. Ronaldo hatte aber nicht seinen besten Tag, zum Glück ließ er wenigstens Mesut Özil den letzten Freistoß schießen.“

Fakt ist: Seit die beiden Stars zusammen bei Real kicken, durfte Özil 15 Freistöße für Real schießen, traf dabei zweimal ins Tor. Cristiano versuchte es 146 Mal – und schoss dabei neun Tore. Die Quote spricht also deutlich für den Deutschen.

Nur José Mourinho hielt zu seinem Star, der nach der Verletzung von Gonzalo Higuain Mittelstürmer spielen musste: „Für mich hat er heute sensationell gespielt, Cristiano hält durch, auch wenn er verletzt ist oder auf einer ungewohnten Position spielen muss.“