Im Interview mit den britischen Sky Sports News sagte Reals Präsident Ramón Calderón: "Wir sind erst aktiv geworden, nachdem Ronaldo öffentlich behauptet hatte, dass er in Madrid spielen wolle. Vorher gab es keinen Kontakt, ehrlich."

NEWS: Ronaldinho: "Zum Teufel mit den Moralaposteln!"

NEWS: Real Madrid – FC Barcelona: "Messi besser als Cristiano Ronaldo" – Metzelder bekommt Chance seines Lebens

Calderón weiter: "Die Affäre ist doch schon vergessen. Es gab viel Wirbel, aber wir waren nun wirklich nicht Schuld daran. Es ist ganz einfach: Der Spieler sagte klar und deutlich, dass er zu Real kommen wolle."

Calderón: "Er sagte uns und aller Welt, dass sein Traum sei, für Real Madrid zu spielen. Wir haben davon erfahren und uns gefreut." Danach habe Calderón mit Manchester United verhandelt, aber eine Absage bekommen.

"Manchester United ist einer der größten Clubs Europas, wir wollen mit ihnen eine gute Beziehung haben. Wir haben uns sofort zurückgezogen." Dass es ein solcher Medienhype geworden sei, habe allein die Presse zu verantworten.

Calderón: "Ich verstehe das ja, sie müssen halt ihren Lesern etwas bieten."

NEWS: Ronaldo: "Einer der größten Verräter der Geschichte"

NEWS: Cristiano Ronaldo: "Ich will endlich Weltmeister werden"

NEWS: FC Barcelona: Etoo und Messi wollen Rache

FORUM: Wer gewinnt: Real Madrid oder FC Barcelona?

NEWS: Real Madrid und Metzelder wieder da: Barça, wir kommen

NEWS: Cristiano Ronaldo im Trikot von Real Madrid – Ferguson kreidebleich

NEWS: Barça: "Schuster vor den Toren Barcelonas hingerichtet"

NEWS: Real Madrid: Schuster verabschiedet sich per SMS

NEWS: Timo Hildebrand wechselt zu Hoffenheim

NEWS: Cristiano Ronaldo: Machen ihn 50 Millionen Euro glücklich?

NEWS: Real Madrid wirft Schuster raus – Juande Ramos kommt

NEWS: Beckenbauer: "Bayern kann alle schagen, auch den FC Barcelona"

NEWS: FC Barcelona: Pop-Diva Madonna will Leo Messi treffen

BLOG: Leo Messi, Stierkampf und guter Schinken: Das ist Spanien!

FORUM: Wer gewinnt: Real Madrid oder FC Barcelona?

NEWS: Ronaldinho: AC Mailand hält zu ihm – Kaká bald bei Real Madrid?

NEWS: Cristiano Ronaldo den Tränen nahe: Video mit dem Goldenen Ball

NEWS: Real Madrid nach Sevilla-Pleite: "Wir können niemals gegen Barcelona gewinnen"

NEWS: FC Barcelona spielt göttlich: 4-0 gegen Valencia

NEWS: Cristiano Ronaldo leidet mächtig: Verletzt gegen Sunderland raus

NEWS: Ronaldinho besser als Kaká – und der beschwert sich schon

Foto: Mundodescargas